Luzern

15. Juni 2016 17:42; Akt: 16.06.2016 07:42 Print

Take-aways und Shops – alles neu im Bahnhof

Ab Donnerstag gehts los: Im Bahnhof gibts mehrere neue Food-Angebote und Läden. Die SBB feiern den grössten Angebotsausbau im Bahnhof seit dem Neubau 1991.

Bildstrecke im Grossformat »
Alles neu im Bahnhof: Nach dem grössten Angebotsausbau seit dem Bahnhof-Neubau 1991 hat es nun 46 Geschäfte im Gebäude. Am Donnerstag wird der neue Foodcorner mit einigen Stehtischen eröffnet. An vier Take-aways gibts dort ein breites Angebot für die Pendler: Bei Little Istanbul gibts orientalische Küche und Spezial-Kebabs. Bei Dean & David können sich Bahnhofsbesucher mit frischer und gesunder Kost eindecken. Für Currywurst- und Grillfans dürfte sich ein Besuch bei Bobby + Fritz lohnen. Wer auf Burger steht, wird sicher bei Holy Cow fündig. Es geht weiter: Im Untergeschoss eröffnet die Migros eine neue, grössere Filiale. Aperto im Gegenzug zieht ins ehemalige Lokal der Migros, wo die neue Filiale im August eröffnet werden soll. Derzeit ist das Geschäft noch in einem Provisorium untergebracht. Für Shopping-Fans hat der Bahnhof auch einige Neuerungen zu bieten. So sind etwa Rituals ... ... The Body Shop ... ... und H&M ins Untergeschoss gezogen. Die H&M-Filiale ist weltweit die erste, die in einem Bahnhof eingemietet ist. Auch Mobile Zone und Calida haben im UG Filialen eröffnet Auch Teil der Umbauarbeiten, aber schon länger am neuen Standort: Brezelkönig und Kiosk im Erdgeschoss. Auch der asiatische Take-away Scent of Bamboo ist im Zuge der Erneuerungen eingezogen. Ebenfalls an neuem Standort: das SBB-Reisecenter im OG. Im OG sind auch das Saft- und Kaffeelokal Joe & the Juice ... ... und das Vegirestaurant Tibits eingezogen. Auch Teil des Umbaus: das Lokal von Yooji's im UG und ... ... der neue Kiosk. Die Billettschalter im UG haben ebenfalls einen neuen Platz erhalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für hungrige Pendler gibts im Bahnhof Luzern ab Donnerstag einige Neuheiten zu entdecken: Neu steht dort ein Foodcorner mit vier Take-aways. So gibts bei Dean & David gesunde Kost und bei Holy Cow Burger. Currywurst und Gegrilltes führen Bobby + Fritz, das Little Istanbul ist auf orientalische Küche und Kebab spezialisiert. Schon länger geöffnet haben das Vegi-Restaurant Tibits und das Saft- und Kaffeelokal Joe & the Juice im Obergeschoss sowie die Sushi-Kette Yooji's im Untergeschoss.

Im Untergeschoss eröffnet die Migros zudem eine neue, grössere Filiale. Sie ist in die Räumlichkeiten gezogen, wo einst das Aperto zu finden war. Das Aperto wechselt im Gegenzug ins ehemalige Lokal der Migros, wo am 28. Juli eröffnet wird. Aktuell ist Aperto noch in einem Provisorium im Untergeschoss einquartiert.

Ausbau wird mit Eröffnungsfest gefeiert

Wer shoppen will, findet im Bahnhof ebenfalls ein viel grösseres Angebot als früher: So haben etwa Calida, Rituals, The Body Shop, Mobilezone und H&M neue Filialen eröffnet. Für H&M ist es gar die erste Filiale weltweit, die in einem Bahnhof einquartiert ist.

Die Neuerungen im Bahnhof feiern die SBB mit einem zweitägigen Eröffnungsfest am 16. und 17. Juni. So geben am Donnerstagmorgen und -mittag und am Freitagabend verschiedene Bands im Bahnhof Konzerte.

Bahnhof als «place to be»

Mit dem Abschluss beenden die SBB den grössten Angebotsausbau des Bahnhofs seit dem Neubau von 1991. Insgesamt 12,6 Millionen Franken hat das Bahnunternehmen in die Erneuerungen investiert.«Wir haben 13 neue Geschäfte in verschiedensten Branchen eröffnet», sagt Centerleiter Werner Widmer. Mit dem Abschluss der Umbauarbeiten gibt es neu insgesamt 46 Geschäfte im Bahnhof. Dies sei eine hervorragende Ausgangslage, um die Kundenzufriedenheit und Attraktivität weiter zu steigern.

Der Bahnhof hat sich laut Widmer zum «place to be» entwickelt: «Wir haben täglich rund 160'000 Besucher und sind somit nach Zürich und Bern der drittgrösste Bahnhof der Schweiz – und die Zahl steigt und steigt», sagt er. Beachtlich, denn gemäss SBB beträgt die Zahl der Passagiere täglich nur rund 92'000.

Nicht alle über Umbau erfreut

Die Neuerungen im Bahnhof stiessen nicht überall auf positive Reaktionen: Als «Unsinn» bezeichnete etwa die Organisation Pro Bahn die Pläne, das Reisezentrum und Billettschalter vom Unter- ins Obergeschoss zu verlegen.

(gwa)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lena am 15.06.2016 20:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ich freue mich

    sowas habe ich in Luzern schon lange vermisst.

    einklappen einklappen
  • Rolf Schmid am 15.06.2016 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Coop sei Dank

    Leider wird der Leader Coop im Bahnhof Luzern überhaupt nicht erwähnt! Schade für die Angestellten, die tagtäglich hier zur Arbeit gehen! Mögen alle trotzdem zufrieden sein.

    einklappen einklappen
  • Schnurrli ZugLu am 15.06.2016 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnell - Schnell

    Vorbei sind die Zeiten von Gemütlichkeit und Qualität!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Miriam am 18.06.2016 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unnötige Ausgaben

    Für solche Ausgaben hat die SBB Geld denn ehrlich gesagt würde. Ihr ein Bratwurststand reichen im Bahnhof brauche keinen Asiaten oder Kebab laden. Aber den Lohn der SBB Mitarbeiter drücken sie gewaltig auf bis zu 19 Franken pro Std

    • CRS am 19.06.2016 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Miriam

      Immer muss gemeckert werden! Innovative, sinnvolle Updates werden nie geschätzt.

    einklappen einklappen
  • Martial Kohler am 17.06.2016 00:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es ist nie recht...

    In der Schweiz man kann's machen wie man will, es ist nie richtig. Der Schweizer ist auf die ganze Welt bekannt als ober Megger !!

    • Innerschwyz am 17.06.2016 19:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martial Kohler

      Nein, der schweizer ist kein obermeckerer, er möchte einfach gerne seine gute alte kalbsbratwurst nicht gegen einen türkischen kebab eintauschen müssen.... Man merke sich: Das neue ist nicht zwangsläufig das bessere..!

    einklappen einklappen
  • Luzernerin am 16.06.2016 14:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Koffer auch oben aufgeben?

    Und die SBB billete wo löse ich die muss ich jetzt , wenn ich schon im zeitsstress bin, noch in den 2 oder 3 Stock hoch.??? Und ist die SBB so gut eingerichtet denn ich löse mehrfahrkarten immer am Schalter. Habe das Gefühl dass sie durch das vermieten dieser lockale zu gutem Geld kommen.und nach mir die Sintflut schaut doch selber War doch vorher so super wieso musste das geändert werden. Und die welche die Koffer aufgeben auch in den 2. ten stock?

    • V. Bucher am 16.06.2016 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Luzernerin

      Jetzt einen Stock hoch, vorher einen Stock runter. Rolltreppen und Lift gibts immer noch. Also alles beim alten und kein Grund zur Aufregung. Kaffe trinken und sich nicht aufregen.

    einklappen einklappen
  • Burgi am 16.06.2016 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Für die Tonne sonst nichts

    Muss der Laden unbedingt Istambul heissen. Das richt man schon von weitem. Davon hat es mehr als genug, nein Danke solcher Food ist höchstens für die Tonne

    • Tomi_86 am 16.06.2016 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Burgi

      Kann dich beruhigen, der Laden heisst nicht Istambul sondern Istanbul. Hoffe du kannst jetzt ruhig schlafen.

    • Martial Kohler am 17.06.2016 00:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Burgi

      Es könnte auch Chalet Suisse heissen, mit Fondue/Raclette, das schmeckt man auch aus 800 Meter...Was soll das ?

    • realsit am 18.06.2016 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Burgi

      sorry,aber das istanbul grill&more an der frankenstrasse mit highclass kebabs und echtem frischem türkischen buffet ist ein absolut qualitatives take away restaurant,dazu noch das little ist eine gute ergänzung im bahnhof!! Probieren sie's einfach mal,sie werden staunen. Muss auch nicht jeden tag döner essen,darum die vielfalt..

    einklappen einklappen
  • Martinius am 16.06.2016 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bahnhofbüffet - wo bist du?

    Als fleissiger Besucher des KKL konnten wir nach Ankunft unseres Zuges als Einstimmung im damaligen Restaurant Abendessen einnehmen. Sehr schade, dass wir nun vorher in die Altstadt gehen müssen

    • V. Bucher am 16.06.2016 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martinius

      Es gibt immer noch ein Restaurant da oben und wenn man ins KKL gebt kann man sich bestimmt das Abendessen auch dort leisten.

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen