Bristen

15. März 2017 18:17; Akt: 15.03.2017 18:17 Print

Enduros brettern illegal über Not-Wanderweg

Bristen ist per Strasse nach wie vor nicht zu erreichen. Jetzt moniert der Kanton, dass Töfffahrer verbotenerweise einen Wanderweg befahren

Legende: Auf diesem Wanderweg nach Bristen sind nicht nur Fussgänger, sondern auch Töfffahrer und Biker unterwegs - obwohl dies verboten ist. (Video: NK)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit zehn Tagen schon ist das Urner Dorf Bristen per Strasse nicht mehr zu erreichen: Am 5. März rutschte ein Teil der Strasse zu Tale. Bristen ist nur noch zu Fuss über einen Wanderweg von Amsteg her erreichbar, was etwa eine halbe Stunde dauert. Seit Mittwoch ist nun auch noch eine alte Standseilbahn als Norverbindung im Angebot – auf der Strasse aber wird Bristen noch wochenlang nicht zu erreichen sein.

Töffs und Bikes auf Wanderweg

Dennoch gibt es offenbar motorisierte Verkehrsteilnehmer, welche auch ohne Strasse den Berg hoch wollen: «In den vergangenen Tagen wurde der Wanderweg vermehrt mit Motorrädern und Bikes befahren, was zu Schäden geführt hat», teilte die Urner Baudirektion gestern mit. Sie weist darauf hin, dass dieser Wanderweg Fussgängern vorbehalten sei und nicht mit Töffs oder und Bikes befahren werden darf.

Die Bürgergemeinde Silenen und der Zivilschutz haben den Wanderweg nach Bristen letzte Woche extra instandgesetzt. Zahlreiche Personen aus Bristen haben den Weg ins Tal täglich zu Fuss bewältigt, um zu ihrer Arbeitsstelle oder in die Schule zu gelangen.

(mme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tim am 15.03.2017 19:20 Report Diesen Beitrag melden

    Mal wider eine sensation

    Gutes Video wow,genau so guter Bericht.

  • PROLLTRASH am 15.03.2017 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die enduro geschichte

    es ist ein trampelpfad was will man da instandsetzen. und wie will man den kaputtmachen. und was ist schlimm daran wenn eine enduro dort fährt. mit einer enduro kann man überall fahren.

    einklappen einklappen
  • beat am 15.03.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nützt nichts

    Dir haben eigene Gesetze.

Die neusten Leser-Kommentare

  • DavidLU am 18.03.2017 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die schöne gute Schweiz

    was hat sich wohl geändert in der Schweiz? Vor 20 Jahren haben sich Wanderer - Biker - Enduro noch verstanden und es hatte Platz für alle.

  • Nicolas am 18.03.2017 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Naturschutz

    Wälder abholzen ist Ok, aber wenn mal eine Enduro durch den Wald fährt ist das geheule gross...

  • Biker am 16.03.2017 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wegnutzung

    Und wieviele Leute benutzen den Weg jetzt noch, wo die Bahn in Betrieb ist?

    • ich am 16.03.2017 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Biker

      Mit meinem Canyon Stive Enduro Bike:)

    • Biker am 18.03.2017 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ich

      MOUNTAINBIKE soll erlaubt werden. Die biker muessen und werden Rücksicht nehmen. Die Wanderer haben manchmal das Gefühl Ihnen gehöre der Weg.

    einklappen einklappen
  • Znezniv am 16.03.2017 17:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Ausdruck

    Töff und bike können nicht "brettern" Das kann man nur mit brettern (Ski) an den Füßen

  • Timi am 16.03.2017 12:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch

    Bristen ist von der Aussenwelt abgeschnitten, weil es verboten ist die Wege zu benutzen! Muss lachen... Typisch Schweiz... Sorry... Da ist China wenigstens ehrlich und gibt zu, eine Diktatur zu sein.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen