Luzern

04. April 2017 17:22; Akt: 24.04.2017 11:25 Print

Polizei räumt besetzte Stadt-Villa

Das von der Gruppe Gundula illegal besetzte Haus wurde von der Luzerner Polizei geräumt. Vier Personen wurden festgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Die von Gundula besetzte Villa in der Obergrundstrasse 101 wurde von der Luzerner Polizei geräumt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Obergrundstrasse 101 war seit Freitag die Bodum Villa von Gundula besetzt worden. Die Polizei hat die Villa am Dienstagnachmittag geräumt. Dabei wurden laut Angaben der Staatsanwaltschaft vier Personen festgenommen.

Die Polizei habe am Dienstag gegen 14 Uhr das Haus betreten und die Liegenschaft geräumt, so der Sprecher. Zwei Personen hätten Widerstand geleistet, zwei hätten sich widerstandslos festnehmen lassen. Verletzt wurde niemand.

Illegale Hausbesetzung von Gundula

Die Verhafteten müssten sich nun unter anderem wegen Hausfriedensbruch verantworten. Am Montag war gegen die illegale Hausbesetzung eine Strafanzeige eingegangen.

Die Besetzer waren am Freitag in das leer stehende Haus eingedrungen. Sie hatten bereits im Vorjahr das Nachbarsgrundstück besetzt. Beide Grundstücke gehören gemäss Grundbuch der Bodum Invest AG in Triengen. Die Besetzer forderten mehr Freiräume und warfen den Eigentümern vor, die Villen zerfallen zu lassen.


(na/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zürich 1986 am 04.04.2017 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so !

    Bei allem Respekt, Hausbesetzer sind echte Assoziale...

    einklappen einklappen
  • Heinz maier am 04.04.2017 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Freiraum? geht arbeiten sozistudis...

    das kann doch diesen besetzern so ziemlich egal sein was die eigentümer mit deren eigentum anstellen. wenn die eigentümer die villen zerfallen lassen wollen, dann ist dies zu respektieren. wir leben nicht in der anarchie.

    einklappen einklappen
  • Bürger am 04.04.2017 17:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke!

    Danke! Das die Polizei entlich durchgreift und diesem Hausfriedensbruch ein Ende setzt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • USMC am 08.04.2017 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Illegal und strafbar

    Die Besetzer fordern..... Illegal besetzen, sich strafbar machen und dann fordern. Diese Schmarotzer gehören verurteilt und zwar nicht zu bedingten Geldstrafen. Sie könnten auch mal eine Gefängniszelle besetzten, so ein halbes Jahr und mehr.

  • jane77 am 05.04.2017 07:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das haus hat ja ein.gerüst was zeigt das dort renoviert wird. was sollte diese besetzung bewirkem?

  • Kain Spam am 04.04.2017 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wer bitte

    kann mitten in der Woche zu Bürozeiten ein Haus besetzen? Sicher sind das Stützen der Gesellschaft die immer fleissig arbeiten damit sie wirtschaftlich erfolgreich sind. Ich glaub, ich hab zuviel Bier getrunken :-)

    • die Drei am 05.04.2017 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kain Spam

      Guten Morgen. Überlegen Sie zuerst, on welchen Berufssparten der Dreischichtenbetrieb (Früh-, Spät- und Nachdienst) unumgänglich ist. Da wundern wir uns viel mehr, wieviele KommentareschreiberInnen hier oft ununterbrochen, tagtäglich, zu jedem Bericht ihre Meinung zum Besten geben.

    einklappen einklappen
  • Sander am 04.04.2017 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Beim Tenor der Kommentare hier...

    ...wird einem ja Angst und Bange. Hoffentlich kommt keiner auf die Idee, eine Volksabstimmung zur Umwandlung der Schweiz in einen Oligarchen-Polizeistaat einzureichen. Das begeisterte Wahlvolk stünde parat.

    • Ciné am 04.04.2017 23:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sander

      Guter Kommentar. Ich frage mich, welchen Frieden man in dieser Bruchbude überhaupt hat brechen können.

    • Reto Kleinstein am 05.04.2017 05:57 Report Diesen Beitrag melden

      Fremden Eigentum respektiert man

      das sollte man im Elternhaus lernen oder kann ich einfach Ihr Auto oder Velo nehmen weil Sie es nicht brauchen. Könnte ja auch in Ihren Ferien Ihre WG besetzten, wird ja auch nicht genutzt. Angst und Bange bekomme ich ab solchen Komentaren die meinen Fremdes darf einfach mal gebraucht werden. Gehts eigendlich noch.

    einklappen einklappen
  • Jon doe am 04.04.2017 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Kaufe Villa für abriss?

    Riesen Tamtam für Gebäude die noch mindestens ein Jahr lehr stehen und dann abgerissen werden. Na dann, Mahlzeit liebe Hausbesitzer!

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen