21. April 2007 11:57; Akt: 21.04.2007 12:30 Print

Taucher-Wrack im Vierwaldstättersee

Im Hafen Fallenbach bei Brunnen SZ ist heute Morgen der ausgediente Nauen «Bruno» im Vierwaldstättersee versenkt worden.

Fehler gesehen?

Das Wrack ist als Attraktion für Taucher gedacht und dient auch dem dortigen Tauchcenter.

«Bruno» ist ein staatliches Lastschiff von 25 Metern Länge, 6 Metern Breite und einem Gewicht von 30 Tonnen. Als es noch benutzt wurde, vermochte es eine Nutzlast von 60 Tonnen zu tragen.

Damit ist es nun vorbei. Am Samstagmorgen wurde es mit Wasser gefüllt und dann mittels eines Kranes kontrolliert versenkt. Sein neuer «Liegeplatz» ist 50 Meter vom Ufer in einer Tiefe von 15 Metern.

Organisiert wurde die Versenkung vom Tauch- und Wassersportclub Tawas in Brunnen. Er erhielt in einem langwierigen Verfahren die Bewilligung, den ausgedienten Nauen im See stillzulegen.

(sda)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen