Sparvorschlag

06. März 2014 19:39; Akt: 06.03.2014 19:39 Print

Sicherheitslücke auf kantonaler Internetseite?

von Daniela Gigor - Mitarbeiter des Luzerner Bildungs- und Kulturdepartements wurden im Intranet aufgefordert, Sparvorschläge einzureichen. Diese Seite ist nun bei Facebook aufgetaucht.

storybild

Diese interne Seite ist bei Facebook aufgetaucht. (Bild: Scrrenshot)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Kanton Luzern muss in den Jahren 2015 bis 2017 rund 250 Millionen Franken einsparen. Darum gab Regierungsrat Reto Wyss den Mitarbeitern des Bildungs- und Kulturdepartements im Intranet die Möglichkeit, eigene Sparvorschläge einzureichen. Nun ist diese Site bei Facebook aufgetaucht: Klickt man den Link an, kann jeder User seine eigenen Sparvorschläge einreichen. Nach dem Absenden des Dokuments wird die Teilnahme verdankt.

«Offensichtlich wurde das Dokument von einer unbekannten Person weitergereicht. Dies deutet auf einen schlechten Umgang mit internen Informationen hin», sagt Wyss. Wie die Site aus dem Intranet an die Öffentlichkeit gelangt ist, konnte er nicht sagen. «Das Departement wird der Sache nachgehen, allerdings ohne grossen Aufwand zu betreiben», sagt Wyss weiter.

«Müsste gesperrt werden»

«In jedem Unternehmen sitzt die Sicherheitslücke auf dem Bürostuhl», sagt IT-Unternehmer Sascha Sandi. Er kritisiert, die Sicherheitsvorkehrungen des Kantons seien unprofessionell: «Seiten, die für den internen Gebrauch gedacht sind, sollen entsprechend für Dritte gesperrt werden.» Werde dies nicht getan, deute dies auf Sicherheitslücken hin.

Eine positive Seite hat das Leck dennoch: «Wenn Sparvorschläge aus der Bevölkerung eingehen, werden wir diese überprüfen.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris am 06.03.2014 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicher nicht bei der Bildung sparen

    Spart nicht bei der Bildung!!! Vielleicht klappts dann auch mit der WebSecurity.

  • Noah am 07.03.2014 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    "Marketing-Trick"

    Solange man die Vorschläge der anderen Benutzer nicht sehen kann, ist es doch keine Sicherheitslücke, oder? Das ist wohl eher ein Trick, um mehr Vorschläge sammeln zu können....

  • Hans Muster am 06.03.2014 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr volksbefragungen!

    Das volk öfters miteinbeziehen ist die devise! New public management in luzern? Wir dürfen selten unsere meinung sagen! Also, gute sache!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andy am 07.03.2014 07:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hier meine Vorschläge

    Beamten und Politikeranzahl halbieren, Beamten und Politikerlöhne halbieren und vor allem, Beamte und Politiker müssen den Mist den sie verursachen, selber zahlen! Wir alle wären mit einem Schlag Millionäre ;-)

  • Noah am 07.03.2014 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    "Marketing-Trick"

    Solange man die Vorschläge der anderen Benutzer nicht sehen kann, ist es doch keine Sicherheitslücke, oder? Das ist wohl eher ein Trick, um mehr Vorschläge sammeln zu können....

  • Hans Muster am 06.03.2014 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mehr volksbefragungen!

    Das volk öfters miteinbeziehen ist die devise! New public management in luzern? Wir dürfen selten unsere meinung sagen! Also, gute sache!

  • Chris am 06.03.2014 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicher nicht bei der Bildung sparen

    Spart nicht bei der Bildung!!! Vielleicht klappts dann auch mit der WebSecurity.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen