Rotkreuz ZG

27. Juli 2017 15:45; Akt: 02.08.2017 15:36 Print

Alpakas reissen aus und blockieren den Verkehr

Mitten auf der Strasse tummelten sich am Donnerstag vier Alpakas. Eine Leser-Reporterin schildert die Begegnung mit den Tieren.

(Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sandra Mettler aus Gisikon war am Donnerstag von Rotkreuz nach Meierskappel unterwegs, als plötzlich vier Alpakas vor ihrem Auto auftauchten. «Zuerst dachte ich, dass es Kühe sind. Aber als ich realisierte, dass das Alpakas sind, habe ich mich nur noch gefragt, was die auf der Strasse machen», so Mettler.

Kurz danach seien eine Bäuerin und ein Bauer auf die Strasse gerannt und hätten versucht, die Tiere einzufangen. Mettler: «Das hat aber nicht geklappt.» Die Bäuerin habe einen Futtertrog geholt, aber dieser habe die Tiere nicht interessiert. Sie seien weiter auf der Strasse herumgelaufen. «Ich konnte nicht durchfahren und auch ein Postauto, das aus der anderen Richtung kam, musste warten», sagt Mettler.

«Als ich den Buschauffeur anschaute, lachte dieser nur»

Auf einmal seien die Alpakas, wovon eines noch ein Jungtier gewesen sei, auf das Auto von Mettler zugerannt. «Ich habe nur noch gehofft, dass die mir das Auto nicht demolieren», sagt Mettler schmunzelnd. Die Tiere seien aber am Auto vorbeigerannt. Mettler konnte weiterfahren. «Als ich dabei den Buschauffeur anschaute, lachte dieser nur.»

Obwohl sie warten musste, fand Mettler den Vorfall amüsant. «Das erlebt man nicht alle Tage.» Ob die Alpakas eingefangen werden konnten und wem sie gehören, weiss die 55-Jährige nicht.

Wegen Hund geflüchtet

Der Landwirt, dem die Alpakas gehören, sagt zu 20 Minuten: «Wir konnten die Tiere nach etwa einer Stunde einfangen.» Ausgerissen seien sie vermutlich wegen eines Hundes. «Dieser hatte sie in eine Ecke getrieben, worauf die Alpakas einen Zaun hinunterdrückten.»

(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Suri Alpaka-Flüsterer am 27.07.2017 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seil verwenden!

    Bei Lamas und Alpakas ist ein Seil, an jedem Ende eine Person, zu verwenden. So können die Tiere sehr schnell und ruhig in eine Ecke geleitet werden. Wir zeigen dieses Verfahren jedes Mal in unseren Sachkunde-Kursen.

    einklappen einklappen
  • Pripe am 27.07.2017 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Amüsiert

    Die Alpskas reissen ab und zu aus. Da das Leittier nicht dabei war, war es auch schwieriger die Jungtiere einzufangen. Die Alpakas sind Privattiere und sind in der Nähe zuhause. Es handelt sich auch nicht um eine Bäuerin oder einen Bauer

  • dada am 27.07.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

    Die haben

    sich aber schwer verlaufen. Hier ist doch nicht Peru!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ursa52 am 30.07.2017 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alpakas auf Strasse

    und auf der Schwägalpstrasse sind es Ziegen. Wenn das mit Alpakas oder Ziegen ein Problem im Verkehr darstellt sind die Leute zu schnell unterwegs. Wie heisst es doch in der Fahrstunde? Du musst auf Sichtweite anhalten können. Noch Fragen?

    • Urs Svp am 31.07.2017 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ursa52

      Der Bauer versteht nichts von Tieren. Aber Hunde Schuld geben ist sein Motto. Man soll ihn bestrafen

    einklappen einklappen
  • Damiano Italiano am 28.07.2017 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Restaurant?

    Gibt es dort in der Gegend ein Reastaurant das Alpakasteak vom Grill mit viel Knoblauch anbietet? Das würde ich sehre gerne essen.

  • Spaniel am 28.07.2017 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alpakas

    Diese Tiere liebe ich sehr. Sehen so putzig aus und sind sehr neugierig. Lustige Bilder...

  • Cleo am 28.07.2017 02:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tag versüsst

    Ich hätte sicher auch geschmunzelt. Aber ich wär auch helfen gegangen. Ganz hübsche Tiere diese Alpakas. Alles Gute.

  • Spatz am 27.07.2017 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja klar

    Klar doch, natürlich war ein Hund schuld, vermutlich, eventuell, möglicherweise. Vielleicht hat der Bauer aber auch nur das Tor offengelassen.

    • Toni Brunner am 27.07.2017 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Spatz

      Der Besitzer spll den Namen preisgebennund nicht due Hinde schuld geben. Ohm gehört eine Strafe

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen