Ohne Ausweis

08. Januar 2018 12:00; Akt: 08.01.2018 16:24 Print

Autofahrer (28) auf Drogen rast in Badezimmer

In Neuenkirch hat ein Auto ein Badezimmer durchschlagen. Jetzt ist klar: Der Lenker ist 28 Jahre alt, hat keinen Führerschein und war auf Drogen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Plötzlich war das Badezimmer weg: Am Montagmorgen hat an der Luzernstrasse in Neuenkirch ein Mann die Ecke eines Hauses mit einem Auto durchschlagen. Am Nachmittag informierte die Polizei über den Fall: Zum Glück war zum Zeitpunkt des Crashs niemand in der Wohnung. Der Autofahrer, ein 28-jähriger Schweizer, verfügt über keinen gültigen Führerausweis. Ein Drogenschnelltest fiel positiv aus. Beim Unfall wurde er leicht verletzt und danach in ein Spital gebracht. Laut Simon Kopp, Sprecher der Staatsanwaltschaft Luzern, gehört das Unfallauto einem Verwandten des 28-Jährigen.

Am Haus entstand grosser Schaden, dessen Höhe die Polizei noch nicht beziffern konnte. Die Trümmerteile lagen weit herum verstreut. Das Auto erlitt Totalschaden.


Hier wird das total beschädigte Unfallauto wegtransportiert. (Video: SW)

Ein Leser-Reporter hatte am Montagmorgen gemeldet, dass in Neuenkirch das Auto zuerst von der Strasse über das Wiesland gefahren war und dann ins Gebäude krachte. «Das Auto ist kurz vor 10 Uhr quasi durch das Zimmer gerast», sagte der Leser-Reporter. In Neuenkirch war zunächst die Rede davon, beim zerstörten Zimmer handle es sich um einen Partyraum, laut Angaben der Staatsanwaltschaft ist es allerdings ein Badezimmer. Die Polizei war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort, auch war eine Ambulanz auf dem Unfallplatz.

Betroffen ist der Anbau eines älteren Hauses, der auf der von der Strasse abgewandten Seite liegt. Der Unfallfahrer muss also mindestens 20 Meter über das Wiesland gefahren sein.


So sieht es am Montagmorgen auf dem Unfallplatz bei der Luzernstrasse in Neuenkirch aus. (Video: SW)

(mme/dag/sw)