Mittelaltermarkt

07. April 2017 12:53; Akt: 07.04.2017 15:56 Print

Das Motto heisst über den Gotthard nach Luzern

von Daniela Gigor - Zum fünften Mal findet am Samstag und Sonntag auf dem Obergütsch in Luzern der Mittelaltermarkt statt. Laut dem OK werden an die 8000 Besucher erwartet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Obergütsch wird am Wochenende wieder zum Mekka für Mittelalter-Fans. Der diesjährige Markt steht unter dem Motto «Über den Gotthard nach Luzern». Darum kann man am Mittelaltermarkt etwa die Urkunde sehen, mit der Rudolf von Österreich Luzern von den Zöllen befreite. Danach verdiente Luzern einiges mehr an den Waren, die vom Süden her durch die Stadt transportiert wurden.

Umfrage
Besuchen Sie den Mittelaltermarkt in Luzern?
39 %
18 %
35 %
8 %
Insgesamt 294 Teilnehmer

Auch heute noch gibt es Säumer, die die Reisen mit Lasttieren unter die Hufe nehmen. Auf dem Markt sind der Säumer- und Trainverein Unterwalden zu Besuch. «Bei uns werden aber auch Handwerker wie etwa Tierpräparatoren, Drachenmacher, eine Haareknüpferin und ein Wanderdrechsler anwesend sein», sagt Vereinspräsident Peter Suter.

Hütet euch vor Quacksalber Ottow von Erguëll

Drei Lagergruppen werden den Besuchern zeigen, wie im Mittelalter gelebt wurde. An den rund 70 Ständen werden Artikel von Handwerkern sowie Speis und Trank feilgeboten. Suter: «Im Mittelalter assen die Menschen viele Breie. Weil man damit heute die Besucher nicht so glücklich machen kann, werden sehr viele Fleisch- und Mehlspeisen angeboten.»

Suter freut sich auf die Aufführungen von Ottow von Erguëll, der ein ausgemachter Quacksalber sei: «Hütet euch, wenn er einen Aderlass ausführen will oder von seinen gefährlichen Reisen in ferne Länder erzählt. Auch behauptet Herr Ottow, Blei in Gold verwandeln zu können.»

Weil unter den erwartenden rund 8000 Gästen sicher auch viele Kinder den Mittelaltermarkt besuchen werden, gibt es auch ein vielfältiges Programm für die Kleinen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jubila am 07.04.2017 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passend zur heutigen Zeit

    Das Mittelalter wird tatsächlich immer aktueller. Früher gings über den Gotthard...

  • I. R am 07.04.2017 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Mittelalter-Theater

    Mittelaltermärkte zeichnen ein idealisiertes Bild des Mittelalters. Schon ein Winter war damals (500-1500 n. Chr.) für den Durchschnittsmensch in unseren Breiten eine Tortur. Krankheiten führten leicht zum Tode, die Sterblichkeit war hoch. Die Sicherheit vor Krieg und Überfällen war gering.

    einklappen einklappen
  • jane77 am 08.04.2017 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hapy

    es ist ein tolles erlebnis über solche märkte zu schlendern. dazu bei solchem wetter. aber doch bin ich froh nicht in diesem zeitalter gelebt zu haben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christoph am 09.04.2017 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Marktstände

    Vor allem der Stand mit dem Flachs/Leinen war sehr beeindruckend. Altes, unterschätztes Handwerk das mit viel Hingabe, Leidenschaft und grosser Kompetenz vorgeführt wurde! Beeindrucken!

  • jane77 am 08.04.2017 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hapy

    es ist ein tolles erlebnis über solche märkte zu schlendern. dazu bei solchem wetter. aber doch bin ich froh nicht in diesem zeitalter gelebt zu haben

  • I. R am 07.04.2017 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    Mittelalter-Theater

    Mittelaltermärkte zeichnen ein idealisiertes Bild des Mittelalters. Schon ein Winter war damals (500-1500 n. Chr.) für den Durchschnittsmensch in unseren Breiten eine Tortur. Krankheiten führten leicht zum Tode, die Sterblichkeit war hoch. Die Sicherheit vor Krieg und Überfällen war gering.

    • M., Luzern am 07.04.2017 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Naja

      Alles gut und recht, aber eine ahnung wie es war hat wohl niemand wirklich. Alle gehen am abend heim, duschen warm und schlafen geschützt in einem wohligem Bett. Möchtegerne Mittelalterleben.

    • Walther v. d. Vogelweide am 08.04.2017 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt!

      Und ich bin sicher, es gab damals schon Neider, die anderen Leuten ihre Freuden nicht lassen konnten ohne irgendwas Negatives abzusondern!

    einklappen einklappen
  • Jubila am 07.04.2017 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passend zur heutigen Zeit

    Das Mittelalter wird tatsächlich immer aktueller. Früher gings über den Gotthard...

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen