Luzern

07. Januar 2010 21:48; Akt: 07.01.2010 21:38 Print

Kinderspital-Hotline läuft heiss

Die Anrufe auf die Notfallnummer des Luzerner Kinderspitals haben im letzten Jahr um über 50 Prozent zugenommen.

Fehler gesehen?

«Zurzeit haben wir bis zu hundert Anrufe pro Tag», sagt Kinderarzt Patrick Imahorn. Vor allem reine Beratungstelefonate hätten massiv zugenommen. Das macht dem Spital zunehmend zu schaffen. «Ein Arzt sitzt deswegen bis zu vier Stunden täglich nur am Telefon», so Imahorn.

Die Spitalleitung prüft nun, wie das Problem behoben werden kann. Eine Möglichkeit wäre eine kostenpflichtige 0900er-Hotline, wie sie schon verschiedene Schweizer Spitäler kennen. «Wir hoffen, dass wir noch in diesem Winter eine Lösung finden», so Imahorn.

(mfe/20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • aliceschärer-gurini am 09.01.2010 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    nüssli

    wir waren gottenfroh als Adi eine Nuss in die Luftröhre bekam mit 7 Monaten!seine Schwester wollte Ihm auch Schoggi geben gut konnten wir mit der Polizei da runterrasen und ihn retten vor 40 Jahren !ich finde es sehr gut die Auffangstazion !alice Danke...

Die neusten Leser-Kommentare

  • aliceschärer-gurini am 09.01.2010 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    nüssli

    wir waren gottenfroh als Adi eine Nuss in die Luftröhre bekam mit 7 Monaten!seine Schwester wollte Ihm auch Schoggi geben gut konnten wir mit der Polizei da runterrasen und ihn retten vor 40 Jahren !ich finde es sehr gut die Auffangstazion !alice Danke...

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen