Taschen-Aschenbecher

27. Mai 2014 10:42; Akt: 02.06.2014 15:10 Print

Luzern sagt Zigaretten-Littering Kampf an

Das achtlose Wegwerfen von Zigaretten ist auch in Luzern ein Problem: Es verursacht Reinigungskosten von Hunderttausenden Franken. Jetzt werden 3000 Taschenaschenbecher verteilt.

storybild

Solche Pocket-Aschenbecher werden in Luzern bei Sommerbars auf dem Inseli sowie am Kiosk auf der Ufschötti gratis abgegeben. (Bild: Stadt Luzern)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Kampf gegen Littering gibt die Stadt Luzern 3000 Taschenaschenbecher an erwachsene Raucher ab. Die Aktion soll dafür sorgen, dass weniger Zigarettenstummel in Rasen, Kies und Wasser entsorgt werden. Diese führen jährlich zu Reinigungskosten von einer halben Million Franken.

Umfrage
Entsorgen Sie Zigaretten korrekt?
23 %
64 %
13 %
Insgesamt 962 Teilnehmer

Das Wegwerfen von Zigarettenstummeln verursache rund einen Drittel des Reinigungsaufwandes im öffentlichen Raum, teilte die Stadt Luzern am Dienstag mit.

Bei den Taschenaschenbechern Pocketbox handelt es sich um kleine Weissblechdosen. Diese passen gemäss Mitteilung auch in kleine Hosentaschen und lassen sich dicht verschliessen.

Die Pocketbox wird in der Schweiz hergestellt. Die Kosten werden vom Tabakkonzern British American Tobacco übernommen.

Erhältlich sind die Aschenbecher bei den Sommerbars auf dem Inseli sowie am Kiosk auf der Ufschötti. Die kostenlose Abgabe erfolgt im Rahmen der Abfallkampagne «Luzern glänzt».

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sepp am 27.05.2014 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aschenbecher

    habe immer einen kleinen Taschenaschenbecher dabei. Gut, aber bestraft auch spucken auf den Boden, abfall, wie Dosen und Flaschen die einfach so weggeschmissen werden. Platiksäcke die überall rumliegen. wir waren mal eines der saubersten Länder dieser Welt.

  • Auch-Raucherin! am 27.05.2014 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    Eigentlich eine gute Idee, aber...

    ... Luzern hat wohl eine der höchsten Dichten öffentlicher Aschenbecher, die ich bisher in einer Schweizer Stadt gesehen habe, ich finde IMMER einen Aschenbecher für meine Stummel und werf die Zigi nie einfach auf den Boden. Wenn mal doch keiner in der Nähe ist (z.B. Ufschötti), lass ich halt die Glut ausgehen und entsorge den Abfall später auf dem Heimweg/WC-Gang am nächsten öffentlichen Kübel entsorgen... Aber wie man auch am Abfall sieht, sogar wenn der Kübel 2 Meter entfernt ist, wirds trotzdem einfach liegen gelassen, traurig...

  • Mark Locher am 27.05.2014 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Apfalleimer an Bushaltestellen

    Tja, ich frage mich immer wieder wieso das an sehr vielen Bushaltestellen kein Apfalleimer steht mit einem Aschenbecher obendrauf.Die Kippen liegen dann zu hunderten auf dem Trottoir oder gehen in den Gulli!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eniel am 29.05.2014 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich beobachte es täglich

    Es ist schon schlimm, mit welcher Selbstverständlichkeit, Dinge einfach weggeworfen werden. Allen voran die Raucher, dann kaugummis-Kauer, aber auch Fast Food Esser usw. Ist es mittlerweile so selbstverständlich, dass in der Schweiz die Strassen sauber sind? Bzw. Dass " es schon jemand aufräumen wird"?

  • Su ae am 28.05.2014 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wo kann man diese Aschenbecher kaufen???

    Taschenaschenbecher wär der Hit. Bitte Werbung machen wo die Dinger gekauft werden können! Merci

  • Anonym am 27.05.2014 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    1. Welt Probleme

    Dann haben die Strassenkehrer gar keine Arbeit mehr^^ Die Vögel bekommen auch ein Problem. Die Nutzen diese Stummeln nämlich um Schädlinge vom Nest fernzuhalten.

  • P. Assl am 27.05.2014 16:07 Report Diesen Beitrag melden

    Resourcen-Verschwendung

    Man sollte diese Ferkel lieber büssen, um einen Teil der Kosten wieder reinzukriegen. Normale Menschen werfen ihren Abfall auch nicht einfach auf die Strasse und werden dann mit Gratis-Gebührensäcken belohnt!

  • Sil Via am 27.05.2014 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diese Kosten

    hätte man sich sparen können. Wer nimmt wohl die stinkenden Dinger mit sich? Ekelhaft!

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen