Teilzeit-Arbeit

29. August 2014 06:16; Akt: 29.08.2014 09:18 Print

Luzerner Männer sollen weniger arbeiten

Der Teilzeitmann: Eine Kampagne, die sich für Teilzeitarbeit für Männer einsetzt, kommt nach Luzern. Gesamtschweizerisch steigt der Anteil an teilzeitbeschäftigten Männern.

storybild

Mehr Zeit für Familie: Die Kampagne soll Männern den Schritt in die Teilzeit erleichtern. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weg vom 100-Prozent-Pensum, rein in die Teilzeitarbeit: Die Deutschschweizer-Kampagne «Der Teilzeitmann» will Männern den Schritt in die Teilzeitarbeit erleichtern.
Sie führt dazu unter anderem in Luzern die öffentliche Veranstaltung «Der Teilzeitmann» durch, die am 11. September im Neubad Luzern stattfindet. An der Veranstaltung sprechen zwei teilzeitarbeitende Männer aus der Zentralschweiz über ihre persönlichen Erfahrungen.

«Viele Männer haben das Bedürfnis nach einem Teilzeit-Pensum», sagt Jürg Wiler, Leiter der Kampagne Schweiz. Doch Wunsch und Wirklichkeit würden laut Wiler weit auseinander liegen. «Vor allem namhafte Grossunternehmen zeigen Interesse. Widerstände gegen das Teilzeit-Pensum für Männer erfahren wir vor allem bei mittelgrossen Firmen.» Gerade im Baugewerbe, in handwerklichen Berufen und in der Industrie ist es gemäss Wiler «sehr schwierig» weniger zu arbeiten. Er sieht vor allem einen Grund dafür : «Teilzeit-Arbeit wird oft mit Faulheit gleichgesetzt.» Dabei würden Männer unter anderem mehr Zeit für Kinder und Familie haben wollen. Für die Arbeitgeber habe der Teilzeitmann ebenfalls Vorteile: «Es gibt Studien, die belegen, dass Teilzeit-Arbeitende für Unternehmen bis zu 8 Prozent mehr Renditen generieren.»

Aktuelle Zahlen: Viele Teilzeit-Männer

Im vergangenen Jahr hat sich gemäss der Arbeitskräfteerhebung des Bundesamts für Statistik (BFS) der Anteil von Teilzeit arbeitenden Männern im Vorjahresvergleich gesteigert: Ende 2012 arbeiteten 13,8 Prozent der Männer teilzeit, Ende 2013 waren es 14, 6 Prozent. Diese Steigerung von 0,8 Prozent entspricht 23'000 teilzeitbeschäftigten Männern. Und laut BFS haben wurde die Zahl aktuell noch grösser: Im zweiten Quartal wurden schweizweit bereits 16,5 Prozent Teilzeit-Männer verzeichnet. Wiler hält grundsätzlich fest: «In den meisten Fällen ist es möglich Teilzeit zu arbeiten, sofern man das will. Aber man Aber man muss beharrlich sein.»

(cza)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen