Urnersee

17. Juli 2017 17:30; Akt: 17.07.2017 17:37 Print

Polizist stoppt führerloses Boot nach Unfall

Auf dem Urnersee fielen drei Männer ins Wasser und wurden teilweise verletzt. Ein Polizeibeamter sprang auf das im See kreisende Boot.

storybild

Ein Mann verletzte sich an einer Schiffsschraube: Das Urnerbecken des Vierwaldstättersees. (Archiv) (Bild: Keystone/Sigi Tischler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Männer haben am Sonntag auf dem Urnersee mit einem motorisierten Schlauchboot einen Dritten auf einem Wassersportgerät nachgezogen. Nach einem Fahrerfehler fielen alle drei ins Wasser. Eine Person verletzte sich an der Schiffsschraube. Ein mutiger Urner Polizist konnte das führerlose Boot stoppen.

Eine weitere Person, welche die Situation beobachtet hatte, rettete die Männer und brachte sie an Land, wie die Urner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Verletzte wurde zur Behandlung ins Spital gebracht.

Boot unter Kontrolle gebracht

Versuche, das Boot, welches führerlos Kreise drehte, zu stoppen, blieben erfolglos. Erst mit einem Sprung auf das führerlose Boot gelang es einem Polizisten schliesslich, dieses unter Kontrolle zu bringen.

(chi/sda)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen