Mall of Switzerland

18. Mai 2017 17:58; Akt: 18.05.2017 18:14 Print

Pop-up Stores als Farbkleckse in der Mall

von Noah Knüsel - Es wird das grösste Einkaufszentrum der Zentralschweiz und will auch überregionale Ausstrahlung haben: Die Mall of Switzerland in Ebikon wird im Herbst eröffnet.

Die Grossbaustelle der Mall of Switzerland von oben. (Video: mme)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zahlen sind eindrücklich: 150 Läden, eine Verkaufsfläche von 46'000 Quadratmetern, 1600 Parkplätze. Ausserdem ein Multiplex-Kino mit zwölf Sälen, das die grösste IMAX-Leinwand der Schweiz enthält und eine stehende Welle für Surfer. Die Mall of Switzerland öffnet am 8. November und wird das zweitgrösste Einkaufszentrum der Schweiz.

Umfrage
Gehen Sie oft in Einkaufszentren?
18 %
30 %
15 %
37 %
Insgesamt 3640 Teilnehmer

Bis jetzt sind über 75 Prozent der Fläche vermietet, für weitere 20 Prozent laufen laut den Verantwortlichen Verhandlungen. «Das Ziel ist natürlich, bis zur Eröffnung die ganze Ladenfläche vermietet zu haben», so Peter Schollerer von der CBRE AG, die für die Vermietung zuständig ist. Man wolle auch lokale Mieter ins Center holen, ergänzt Bernd Hofer, Geschäftsführer der Freo Schweiz AG, welche die Mall entwickelt: «Uns ist aber wichtig, dass wir als Ergänzung zum bestehenden Angebot in Luzern und Umgebung gesehen werden und nicht als Konkurrenz.»

Bernd Hofer erklärt die seiner Ansicht nach grössten Stärken der Mall. (Video: nk)

Kleine Pop-Up Stores sollen «Farbklecks» sein

Neben den grossen Ladenflächen gibt es auch einige kleinere, sogenannte Pop-up Stores, die bis 200 Quadratmeter gross sind. Dort können auch Mietverträge mit weniger als fünf Jahren Laufzeit abgeschlossen werden, so Schollerer: «Es soll einen stetigen Wechsel geben, das ist sehr wichtig für die Attraktivität der Mall.» Zum Beispiel könnten da auch kleine Start-ups aus der Region ihre Produkte anbieten. «So können sie testen, wie sie auf dem Schweizer Markt ankommen. Dafür bieten wir gerne Hilfe an», erklärt Schollerer weiter. Solche kleinen Geschäfte seien der «Farbklecks» in einer Mall. Denn: «H&M gibt es überall.»

Fassade gleicht der «Allianz-Arena»

Am Donnerstag luden die Verantwortlichen zur Baustellenbesichtigung. Emsig wird gearbeitet: Kabel werden gezogen, Böden verlegt und bereits die ersten Geschäfte eingerichtet. Besonders auffallend ist die Membran-Fassade des Hauptgebäudes. Diese werde oft mit jener der Allianz-Arena in München verglichen, sagt Architekt Wolfgang Hardt: «Die Fassade der Mall wird aber eher als Fläche wahrgenommen, während bei jener des FC-Bayern-Stadions mehr die einzelnen Felder auffallen.» Sie sei simpler und zugleich wirksamer als ihr deutsches Vorbild.

Allgemein seien die einzelnen Gebäude so gestaltet, dass sie ihre Nutzung aufnehmen und nach aussen tragen, erklärt Hardt: «Die Fassade des Freizeit-Gebäudes mit Kinos und Surfwelle erinnert beispielsweise an einen Theatervorhang.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ijloha am 18.05.2017 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Witz du bist umzingelt..

    .. chom use! Verkehrstechnisch gut angeschlossen, HAHA! Ebikon hat jetzt schon ein Verkehrsproblem dank dem Schachenweidkreisel, sobald die Mall eröffnet wird bricht alles zusammen, ich seh es schon kommen.. Freizeitaktivität aber kein Hallenbad das gebaut wird obschon das etwas dass einzige ist was die Umgebung momentan am meisten benötigen würde. Ich als Rontalerin finde diese Mall einfach überflüssig!

    einklappen einklappen
  • The Source am 18.05.2017 18:22 Report Diesen Beitrag melden

    Turm von Babylon

    Genau auf ein weiteres Einkaufszentrum, haben die paar 100k Einwohner im Einzugsgebiet dieses irrsinnigen Shoppingtempels, noch gewartet. Man könnte fast meinen, hier wird eine künstliche Nachfrage nach noch mehr Gütern zu erschaffen versucht. Das gelang relativ lange, aber irgendwann sind selbst die grössten Materialisten gesättigt.

  • Triathlet am 18.05.2017 19:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kulturelles Verbrechen...

    Wieviele solcher Einkaufstempel braucht die zerbrechliche, überfüllte Zentralschweiz noch, bloss damit gewisse hobbylosen "Menschengruppen" nach dem Wochenendwasch ihres M5 dann dort noch rumhängen können....? Ausserdem wird diese "Stofffassade" in 2 Jahren himmeltraurig dreckig dreinschauen! Hässlich und überhaupt nicht architektonisch eingepasst in die Region.... Schande! Und verstopft sind die Strassen dort allemal schon....

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mario Kühni am 19.05.2017 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    IMAX

    Das lustige ist ja, dass es in Luzern im Verkehrshaus bereits ein IMAX Kino gab, dieses aber aus finanziellen Gründen (zu teure Lizenzgebühren) heute keines mehr ist, und jetzt soll es da in der Mall of Switzerland funktionieren?

    • Alumdria841 am 20.05.2017 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mario Kühni

      In Genf funktioniert es auch. Also warum nicht? Im Verkehrshaus gab es keine kommerzielle Nutzen mit Blockbuster sondern nur Dokus. Darum rendierte es auch nicht mehr.

    • Mario Kühni am 21.05.2017 01:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Alumdria841

      Wie kein kommerzieller Nutzen? Ein Ticket für einen 42 minütigen Film kostete Fr. 16.00, gleichviel wie im Kino für einen Film in Spielfilmlänge... Fakt ist aber, das IMAX Format ist sehr teuer und das Verkehrshaus hat chronisch zuwenig Geld und der Kanton Luzern zahlt aus Spargründen auch immer weniger Unterstützung und Sponsoren sind auch schwer aufzutreiben... Ich war ein angefressener IMAX Zuschauer, von der ersten Minute der Eröffnung dabei, heute ist es leider nicht mehr das was es mal war...

    • Alumdria841 am 21.05.2017 10:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mario Kühni

      Ich bin auch ein riesen IMAX Fan. Ich wohne an der AT Grenze und wir haben mit dem Cineplexx in Hohenems ein IMAX Kino. Die Kinokette Pathé hat aber mit der kanadischen Firma IMAX einen Vertrag abgeschlossen für den Bau von fünf IMAX Kinos. Kann man auf der Homepage von Pathé unter News nachlesen.

    einklappen einklappen
  • Huwiler,19,05,17 am 19.05.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Das Letzte

    Warum Baut man kein Tunnel von Ebikon, wo man in emmen Rauskommt,, würde den Verkehr auch Entlasten, und endlich eine Brücke über den Sedel,, Breit genug auch für den Bus, eine Linie ab Seetalplkatz über den Sedel nach Maihof so wäre man auch Schneller im Spital,so muss man Heute Bauen, und es ginge einiges Zackiger Fürsi, Ebikon ist im Schlauch, die hätten schon lange eine Schnellstr, hinten Rum Bauen sollen,

  • Alumdria841 am 19.05.2017 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Westfield soll in die Schweiz kommen

    Warum hat eigentlich keine grosse Einkaufszentrum Kette wie Westfield kein Interesse in der Schweiz Einkaufszentren zu bauen? Die hätten das nötig ge Know-how. Das Westfield im Norden von London ist auf jeden Fall gross und hat eine moderne Architektur. Bei der Mall of Switzerland sieht man mal wieder das nur alles gerade ist. Es gibt keine verschiedene Formen oder Glas.

  • Adrian Waber am 19.05.2017 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    SM Seaside City Cebu 470`000 m2

    Ich lebe in den Philippinen, seit 2 Jahren hat es in Cebu eines der grössten Einkauf Center der Welt 365 Tage Offen 10.00 h bis 21.00 h mit 12`000 Angestellten Angebot Eisbahn Arztpraxen Autohandel Motorrad , alles was das Herz begehrt , in Emmen werden die Betreiber Probleme bekommen 08.00 bis 10.00h Leerlauf , erst nach Feierabend rentieren solche Monsterstore , bei schlechtem Wetter

  • marpit am 19.05.2017 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Umsatz?!

    Ob die Familien dann noch genug Geld haben um den Geschäften Umsatz zu bringen wage ich zu bezweifeln. Den das Angebot Surfen, Kino etc. ist ja auch nicht gratis und braucht viel Zeit.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen