El Divino

17. Oktober 2017 05:45; Akt: 17.10.2017 09:05 Print

Restaurant setzt auf Tablets statt Speisekarten

von Jacqueline Straub - Moderne Technik in der Gastronomie: In einem Luzerner Restaurant kann man neu per Tablet und ohne Bedienung bestellen. 20 Minuten machte die Probe aufs Exempel.

Im El Divino in Luzern kann man jetzt per Tablet bestellen: 20 Minuten hat den Test gemacht. (Video:jas/sw)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zeiten, in denen man beim Restaurantbesuch in einer Speisekarte blättert kann und dann beim Kellner bestellt, sind vorbei – zumindest im Restaurant El Divino in Luzern. Dort kann man nun mit dem Tablet seine Bestellung direkt in die Küche schicken.

Umfrage
Wäre das Bestellen mit Tablets was für Sie?

«Digital zu bestellen liegt im Trend»

Das El Divino hat sich ein Makeover gegönnt und für den Umbau rund 140'000 Fr. in die Hand genommen , wie «Zentralplus» berichtet. Grund dafür sei die Umgestaltung der Neustadt gewesen. «Es kamen weniger Kunden wegen der Baustelle vor dem Restaurant», sagt Mitinhaber Peter Isenegger.

Um die Gästezahlen wieder zu steigern beschlossen die Inhaber etwas zu ändern und modernisierten das El Divino. So wurde auch die Menü-Karte aufs Tablet gebracht: «Digital zu bestellen liegt im Trend, nicht nur bei den Jungen», so Isenegger. «Eine Umfrage aus Deutschland besagt, dass 70 Prozent der unter 35-Jährigen sich Restaurants wünschen, in denen digital mit Tablets bestellen kann.»

Nun sind die Besitzer auf diesen Zug aufgesprungen. «Wir wollen die Jungen dort abholen, wo sie sind», so Isenegger. Ein Vorteil beim Bestellen per Tablet: «Das Servicepersonal hat mehr Zeit für die Gäste.»

Kommunikation fördern

Das stimmt: Der 20-Minuten-Test zeigte, dass der Service sogar noch öfter am Tisch war. «Das liegt an unserem neuen Kassensystem. Unsere Idee ist, dass wir durch die Tablets genügend Zeit haben, um in Kontakt mit unseren Gästen zu stehen. Wir wollen dadurch die Kommunikation fördern», so Isenegger.

Das Bestellen via Tablet ist einfach und vergleichbar mit Shoppen im Internet. Zudem gibt es ein «Sharing-System» etwa für Saucen, Salate oder Desserts, das zu weniger Food Waste führen soll. Das El Divino hat es sich auf die Flagge geschrieben, beim Essen ein Erlebnis zu bieten und möchte mit Nachhaltigkeit und Kreativität einen neuen Trend setzen.

Normale Speisekarte, Tablet und App

Die Kunden können im Restaurant künftig sogar mit dem eigenen Smartphone ihre Bestellung aufgeben. So kann das Essen per App vom Büro aus bestellt und zur Wunschzeit abgeholt oder im Restaurant gegessen werden. «Das spart unseren Kunden natürlich auch viel Zeit», so Isenegger. Zudem werde an der Möglichkeit gearbeitet, per Tablet mit der Kreditkarte zu zahlen. «Wann das möglich sein wird, kann ich noch nicht sagen.»

Im El Divino kann nach wie vor auch mit der klassischen Menu-Karte bestellt werden, «wenn jemand mit dem Tablet überfordert ist.» Dennoch soll das Tablet die Zukunft des Restaurants sein. Auch wer Sonderwünsche oder Allergien hat, muss keine Angst haben, dass diese in der Cloud untergehen: In einem markierten Feld kann alles eingeschrieben werden. «Das wird dann per Cloud unseren Köchen übermittelt», so Isenegger. Ebenso gibt es Angebote für Gluten-Allergiker.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jens am 17.10.2017 07:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Essen

    Das schätze ich gar nicht. Wenn ich essen gehe bitte kompetente freundliche Bedienung, sonst gehe ich in Selbstbedienung. Viele Wirte in der Schweiz haben immer noch nicht begriffen, was Gastfreundschaft ist

    einklappen einklappen
  • Susanne am 17.10.2017 06:36 Report Diesen Beitrag melden

    Auch Mac Donalds

    Die riesigen "Tablets" sind dort in Säulen integriert. Also klauen könnte man das Tablet dort nicht.

  • Kev am 17.10.2017 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter Hut

    Im Appaloosa Saloon in Spiez BE gibts das Tablet als Speisekarte schon seit Jahren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Te Rasse am 22.10.2017 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Bedienung

    Steht da im Beitrag. Okay, demnach sinken die Personalkosten und somit die Preise. Oder verdient der Wirt einfach mehr weil ich ihm beim sparen helfe???

  • Nea am 21.10.2017 11:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz sooooo fortschrittlich!

    Gibt's in Japan leider schon seit Jaaaahren!

  • huwi am 18.10.2017 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    würde mir völlig reichen

    Das hab ich jetzt noch nie in einem Restaurant gesehen. Aber mir würde es langen: Die letzten 3 Mal als wir auswärts Essen gegangen sind, habe ich vorher die Speisekarte im Internet angeschaut und mich zu hause schon entschieden, was ich bestellen werde. Gut, die letzten Male war es 1 Mal im Jahr. Mehr kann ich mir (60) gar nicht leisten. Die Digitalisierung werden wir so oder so nicht aufhalten können.

  • Spaniel am 18.10.2017 17:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na sowas ....

    Gibt es da auch dynamische Preise ?

  • Gustav Gans am 18.10.2017 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Superservice

    In meinem Stammlokal wird mir das Essen eingelöffelt, den Latz nehme ich selber mit!