Tischfussball-Boom

10. Januar 2017 05:48; Akt: 10.01.2017 05:48 Print

Töggeler wollen offiziell anerkannt werden

von Noah Knüsel - Am Wochenende massen sich über 160 Spieler am Turnier des Luzerner Tischfussballclubs. Nun will der Schweizer Verband Tischfussball als Sport anerkennen lassen.

Peter Felder, der Doppelpartner von Adrian Schuler, zeigt einige seiner Tricks. (Video: nk)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich denke, man kann durchaus von einem Boom sprechen», sagt Adrian Schuler, Vorstandsmitglied des Tischfussballclubs Luzern (TFCL). 2014 hatte er den Club mit drei Kollegen gegründet, heute hat er bereits knapp 30 Mitglieder.

Den vorläufigen Höhepunkt stellt das diesjährige Turnier dar. 160 Spieler waren dabei – 40 mehr als bei der letzten Austragung. «Praktisch alles, was in der Schweiz und im nahen Ausland Rang und Namen hat, war anwesend, ein Riesenerfolg», so Schuler. Und erstmals konnten die Lokalmatadoren den Titel gewinnen. «Wir sind unglaublich stolz», so Adrian Schuler, der mit seinem Partner und TFCL-Präsident Peter Felder den Pokal holte. «Die Unterstützung des Publikums hat uns sehr gepusht.»

Sport soll von Swiss Olympic anerkannt werden

Bernard Sallin, der Präsident der Swiss Tablesoccer Federation, (STF) will jetzt einen Schritt weiter gehen und Tischfussball als Sport offiziell von Swiss Olympic anerkennen lassen. Er erhofft sich davon, den Sport einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und so neue Spieler und vor allem auch mehr Junge zu gewinnen.

In spätestens drei Jahren soll es so weit sein: «Im Moment erfüllen wir etwa zwei Drittel der Kriterien und wir wollen uns genügend Zeit nehmen», sagt Sallin. «Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen können.»

Koordiniert wird das Vorhaben vom Vorstand der STF. Aber auch als lokaler Club kann man etwas tun, so der Luzerner Adrian Schuler: «Wir gehen beispielsweise immer in Vereinstrikots an Turniere und versuchen, in der Öffentlichkeit das Bild eines seriös betriebenen Sports abzugeben.» Er sieht die offizielle Anerkennung als grosse Chance für die Tischfussballnation Schweiz: «Mit den Sponsoren könnte es einen grossen Schub geben.»

Verfahren geht über mehrere Stufen

Alexander Wäfler, Mediensprecher von Swiss Olympic: «Wenn die Swiss Tablesoccer Federation bei uns Mitglied werden will, muss sie zunächst einen Antrag stellen. Dann wird zuerst überprüft, ob es sich überhaupt um einen Sport handelt.» Die internationale Sportorganisation Sportaccord hat einige Kriterien festgelegt, nach denen sich das feststellen lässt. Dazu zählen zum Beispiel ein wettkampfmässiges Element oder dass der Sport «in keiner Weise schädlich für lebende Geschöpfe» ist.

Danach wird geprüft, ob der Sportverband die formalen und rechtlichen Anforderungen für eine Aufnahme bei Swiss Olympic erfüllt, erklärt Wäfler weiter: «Unter anderem muss als Verein organisiert sein und als Zweck die Verfolgung sportlicher Ziele festgehalten haben.» Weiter müsse er von nationaler Bedeutung sein.

Mitgliedschaft ab November 2017 möglich

Wäfler weiter: «Sind alle Anforderungen erfüllt, stimmt das Sportparlament über die Aufnahme des Verbandes ab.» Dieses besteht aus den Delegierten aller Mitgliedsverbände von Swiss Olympic und tagt jeweils im November. Damit genügend Zeit zur Vorprüfung vorhanden sei, müsse der Antrag des Verbandes mindestens sechs Monate vor der Tagung auf dem Tisch liegen, so der Mediensprecher: «Erfüllt der Tischfussballverband alle formalen Voraussetzungen, kann er theoretisch bereits im November 2017 Mitglied von Swiss Olympic werden.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ohni-5-er am 10.01.2017 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Tisch zu Tisch

    Wenn E-Sports und Tischtennis als Sport anerkannt sind, warum sollte dann nicht auch der Tischfussball als (Handgelenk-)Sport anerkannt werden?

    einklappen einklappen
  • Krokodil am 10.01.2017 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Töggeler

    Dann wünsche ich gutes Gelingen für euer Vorhaben. Dass wär mal eine tolle Sache! Viel Erfolg und machts gut..

  • Martin Rieder am 10.01.2017 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Boom hatten wir schon mal

    So einen "Boom" hatten wir vor 30 - 35 Jahren auch schon. Im Grossteil der Beizen stand so ein Töggelikasten. Sind dann fast komplett verschwunden ... und siehe da: jetzt boomt es wieder. Schon interessant wie viel doch immer wieder zurück kommt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robin Zobrist am 11.01.2017 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Finde das doch ein wenig übertrieben..

  • cycling_alex am 10.01.2017 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kneipenspiele

    Genau, zuerst Dart, dann Tischfussball und irgendwann wird man das trinken von Bier, als Sportart bezeichnen, nämlich Bierglasheben und Bierglaskippen. Lasst doch bitte Kneipenspiele, Kneipenspiele sein und habt Spaß daran.

    • Sims am 10.01.2017 17:46 Report Diesen Beitrag melden

      Werner?

      Die Boxer verschlüsse hochschubsen, richtig darauf =3 P; Halb darauf = 2P; Verkehrt darauf = 1P; Gar nicht darauf=0P und das mit 20 Flaschen welche am Boden festgeklebt sind.

    einklappen einklappen
  • Laura & Sabrina am 10.01.2017 14:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lieber

    Auch wenn Tischfussball Boomt, wäre es uns lieber, wenn FKK im Schwimmsport anerkannt würde......

    • Geniesser am 10.01.2017 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Laura & Sabrina

      FKK beim Schwimmsport ist sicherlich zu begrüßen, weil Man(n) dabei zuwenig sieht, sollte unbedingt auch FKK beim (Frauen)Beachvolleyball von Swiss Olympic anerkannt werden!!!

    einklappen einklappen
  • lesauszh am 10.01.2017 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ja sonnst noch was!!?

    Sonnst noch so eine Bier Idee?? Sport ist das ganz sichern nicht!

    • @gimmli am 10.01.2017 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @lesauszh

      Wenn selbst Schach und Playstation zocken als Sportart gilt, sollte Tischfussball schon längst anerkannt sein.

    einklappen einklappen
  • Martin Rieder am 10.01.2017 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Boom hatten wir schon mal

    So einen "Boom" hatten wir vor 30 - 35 Jahren auch schon. Im Grossteil der Beizen stand so ein Töggelikasten. Sind dann fast komplett verschwunden ... und siehe da: jetzt boomt es wieder. Schon interessant wie viel doch immer wieder zurück kommt.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen