Öffentlicher Verkehr

16. März 2018 15:28; Akt: 16.03.2018 15:28 Print

Die VBL testen Trolleybus ohne Fahrleitung

Ab Samstag, 17. März ist ein neuer Bus auf den Luzerner Strassen unterwegs. Der Swiss Trolley plus wird von den VBL während einer Woche auf mehreren Linien getestet.

storybild

Der Batterie-Bus wird auf den Linien 4, 5, 6, 7 und 8 getestet. (Bild: VBL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab Samstag verkehrt der Swiss Trolley plus der Verkehrsbetriebe Zürich während einer Woche testweise in Luzern. Dieses Prototypenfahrzeug ist energieoptimiert und verfügt über eine Hochleistungsbatterie für eine abschnittsweise Fahrt ohne Fahrleitung.

Der Swiss Trolley plus kombiniert bewährte Fahrleitungstechnik mit modernster Batterietechnologie, schreiben die VBL in einer Mitteilung. Das Fahrzeug wird im Rahmen eines Leuchtturmprojektes vom Bundesamt für Energie (BFE) unterstützt und in den Montagehallen der Firma Hess gebaut. Weitere Projektpartner sind die ETH Zürich, die Berner Fachhochschule sowie die Verkehrsbetriebe Zürich.

Eine Woche lang jeden Tag auf einer anderen Linie

Eine Woche lang wird die VBL den Batterie-Bus in Luzern zu Testzwecken einsetzen können. Vorgesehen ist, dass das Fahrzeug jeden Tag auf einer anderen Trolleybuslinie eingesetzt wird. Ausserdem sind auch Testfahrten auf Strecken vorgesehen, die heute noch nicht mit Fahrleitungen ausgerüstet sind. Auf diese Weise soll auch der Batteriebetrieb des Swiss Trolley plus getestet werden.

Beim Fahrzeug handelt es sich um einen Gelenktrolleybus, der rund 160 Fahrgäste befördern kann. «Für die VBL sind die Tests im Hinblick auf mögliche Elektrifizierungen von Dieselbuslinien oder kurze Verlängerungen von bestehenden Trolleybuslinien wertvoll», heisst es weiter. Ausserdem könnte ein fahrleitungsloser Betrieb von Trolleybuslinien auf gewissen Streckenabschnitten in Betracht kommen, auf denen grössere Strassenbauvorhaben anstehen und auf denen während der Bauphase die Oberleitung nicht benutzt werden kann.

Fahrgäste geben Rückmeldungen

Die Fahrgäste, die mit dem Testfahrzeug reisen, werden über ihre Eindrücke befragt. Diese Rückmeldungen sowie die Testergebnisse werden den VBL wertvolle Rückmeldungen im Hinblick auf die künftige Flottenstrategie liefern und sind auch für das BFE-Leuchtturmprojekt von Interesse.

Bereits im Februar testeten die VBL zusammen mit den ZVB den kleinen Elektrobus Solaris Urbino. Die Auswertungen dazu laufen noch. Im Sommer folgt noch ein zweiter Test, mit einem baugleichen Nachfolgefahrzeug.


(sw)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen