Riskantes Hobby

14. Januar 2018 17:03; Akt: 14.01.2018 17:03 Print

Zuger will Surf-WM in China gewinnen

von Daniela Gigor - Alejandro Flores Molina startet an der Weltmeisterschaft in China auf dem Longboard für die Schweiz. Der 40-Jährige hat seine Ziele hoch gesteckt.

Alejandro Flores Molina in seinem Element.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl Alejandro Flores Molina beim Surfen zwei Mal nur knapp dem Tod entkam, lässt ihn sein Hobby nicht mehr los. Im Gegenteil: Der 40-jährige gebürtige Mexikaner startet für die Schweiz an den Longboard-Weltmeisterschaften auf der Insel Hainan in China, die vom 19. bis am 25. Januar ausgetragen werden. Auf sein Alter angesprochen sagt Flores: «Ich fühle mich mit 40 sehr fit und habe eine bessere Kondition als vor 20 Jahren».

Umfrage
Würden Sie gerne auf Wellen surfen?

Am Sonntag bereits in China gelandet, will Flores Vollgas geben. Er will täglich zwischen sechs und acht Stunden auf dem Surfbrett stehen und trainieren. «Ich will die Weltmeisterschaft gewinnen, darum muss ich jeweils mindestens etwa drei Tage im Meer trainieren, damit ich meinen Level halten kann», sagt Flores. An der Qualifikation in Spanien habe er seine Spitzenleistung nicht erreichen können, weil er davor sechs Monate nicht auf dem Surfbrett stand und in Spanien nur gerade einen Tag trainieren konnte.

Flores nimmt nicht mehr die Flutwelle

Auf das Surfbrett stieg Flores erstmals mit etwa 16 Jahren im Golf von Mexiko. «Ich bin in Veracruz aufgewachsen, wir wohnten nur gerade zwei Strassen entfernt vom Strand.» Im Puerto Escondido an der Pazifikküste wäre er auch beinahe zwei Mal ertrunken. «Ich hatte damals grosses Glück gehabt», sagt Flores. Bei beiden Vorfällen sei er am Tag darauf wieder auf sein Brett gestanden, ohne Angst aber mit viel Respekt.

Flores hat aus den Unfällen eine Lehre gezogen: «Die Wellen kommen jeweils in einer Serie von vier bis sechs Stück. Damals surfte ich auf der jeweils ersten Welle, der Flutwelle, und nun nehme ich stets die Letzte.» Die Wellen, die er reitet, seien jeweils etwa drei Meter hoch. Sein Maximum liege bei vier Metern. Wenn Flores auf dem Brett steht, verspürt er Freiheit, Freude und Spass.

In die Schweiz gekommen ist Flores vor elf Jahren, mit dem Ziel drei Monate lang Deutsch zu lernen, weil er in Mexiko mit einem Job bei VW liebäugelte. Aus dem Job wurde nichts, weil er sich in Zug in seine heutige Frau verliebte. In der Zwischenzeit ist Flores Vater von zwei Töchtern, die vier und sieben Jahre alt sind. Der studierte Ausland-Handelsspezialist arbeitet bei Glencore als Logistik-Koordinator.

Wenn Flores nicht auf dem Surfbrett steht, ist er im Winter in den Bergen auf dem Snowboard anzutreffen und im Sommer auf dem Skateboard. Flores: «So kann ich während des ganzen Jahres meine Balance und mein Feeling trainieren.»

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alejandro Flores am 14.01.2018 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    ISA Longboard Surfing Weltmeisterschaft

    Danke für die tolle Artikel!! Jetzt ist hier 6:30 am und ich bin gerade auf dem Weg zum Training (surfen)...#hoppschwiiz LG aus China

    einklappen einklappen
  • Steve am 14.01.2018 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schweizer Surfer

    Ja Alex wir wollen gewinnen und die Schweizer Fahne in die lüfte strecken und sagen, dass wir auch Surfen können! :-) :-) :-)

  • Wellenlauscher am 14.01.2018 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Alejandro

    Toller Artikel! Schön, dass Alex für die Schweiz startet und unser (Binnen-) Land mit Stolz vertreten wird. Viel Glück und Erfolg!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Theo s. am 15.01.2018 01:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrageunsinn

    Eure Umfragen sind teilweise echt Müll: ihr fragt alles mögliche aber eine der naheliegensten Fragen bzw. Antworten: Ich surfe längst schon... gibt es nicht zu Auswahl. Umfragen sind ja toll aber etwas bei der Auswahl der Antworten wäre manchmal öfters nicht übel.

  • Valares De Zug am 15.01.2018 00:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Füüf Minute chömemer....

    Oraleee Amigo. Ich wünsche dir viel Glück eres un crack. Chom bring ihn Hei

  • Alejandro Flores am 14.01.2018 23:47 Report Diesen Beitrag melden

    ISA Longboard Surfing Weltmeisterschaft

    Danke für die tolle Artikel!! Jetzt ist hier 6:30 am und ich bin gerade auf dem Weg zum Training (surfen)...#hoppschwiiz LG aus China

    • Marilú Saldaña am 15.01.2018 12:05 Report Diesen Beitrag melden

      Veracruzan stolz

      Grübe aus Veracruz Mexiko ich wünsche ihnen viel Erfolg.

    einklappen einklappen
  • eleven am 14.01.2018 23:36 Report Diesen Beitrag melden

    Unklarheit

    Der gebürtige Mexikaner Alejandro Flores Molina ist also ein Zuger. Stammen alle Zuger aus Mexiko?

  • Zugerfan Aus Zürich am 14.01.2018 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuger Welle

    Ich habe immer gesagt, dass die Zuger auf der Erfolgswelle reiten! Ganz unter dem Motto: Us de Schöne Kolinstadt chömet mir und...

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen