Paid Post

26.05.2018 Print

Paid Post

Digitalisierung erleben an den Informatiktagen

HoloLens, Virtual Reality und eine eigene App programmieren – das und viele weitere spannende Erlebnisse erwarten dich an den Informatiktagen 2018 am 1. und 2. Juni.

Die Informatik begleitet dich dauernd. Das Smartphone in deiner Hosentasche, die pünktliche Abfahrt des Trams, E-Banking, die Kasse im Supermarkt: Das würde ohne Informatik nicht funktionieren. Viele Technologien entstehen im Raum Zürich oder werden hier weiterentwickelt.

An den Informatiktagen am 1. und 2. Juni laden dich Firmen und Organisationen im Raum Zürich ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Sie zeigen: Informatik ist komplex, vielseitig und zugänglich für Jung und Alt, Laien und Experten. An Rundgängen, Workshops, Spielen und Referaten gibt es viel zu entdecken und zu lernen.

Blick in die Zukunft
Weisst du, wie intelligente Maschinen Denken lernen? Warst du schon einmal bei einem Hacker-Angriff dabei? Und hast du dich schon einmal mit Blockchain beschäftigt? Künstliche Intelligenz, Kryptowährungen und Big Data: Diese Themen kennt man zwar aus den Medien, aber kannst du dir auch etwas darunter vorstellen? An den Informatiktagen zeigen die Gastgeberfirmen, wie sie diese Konzepte anwenden. Expertinnen diskutieren Chancen und Risiken dieser neuen Technologien mit dir.

Mit der Informatik auf Tuchfühlung
Rund 70 Firmen, Organisationen, Hochschulen und Startups wirken an den Informatiktagen mit. An Führungen, Workshops, Referaten und Spielen zeigen sie dir, wie vielfältig die Informatik ist. Experten erzählen woran sie arbeiten, Firmen zeigen, wie Rechenzentren funktionieren und Jugendliche erfahren, welche Ausbildungen die Informatik bietet.

Informatiktage 2018