Paid Post

5.3.2018 Print

Paid Post

Die Fashion Villa – ein riesiger begehbarer Kleiderschrank

Immer mehr Menschen kaufen Kleider, Elektronik und dergleichen im Internet. Das Shopping-Center Glatt hält mit innovativen Ideen gegen diesen Trend – zum Beispiel mit der neuen Fashion Villa.

Ketten schliessen Filialen, Traditionsgeschäfte ziehen an günstigere Lagen, manche hören ganz auf – der Schweizer Detailhandel bekommt die Folgen des Online-Shoppings immer mehr zu spüren.

Auch das Glatt, das umsatzstärkste Schweizer Shopping-Center, beobachtet diesen Wandel. Aber in Wallisellen sieht man darin keinen Anlass zur Klage, sondern einen Grund, sich zu entwickeln und der Kundschaft immer wieder etwas zu bieten, das im Netz nicht zu finden ist.

Die Stärken des Detailhandels

«Gewisse Bedürfnisse lassen sich online nun einmal nicht befriedigen», sagt Lisa Rennefahrt, Pressesprecherin des Glattzentrums. «Dazu zählt in erster Linie der zwischenmenschliche Kontakt. Ein Shopping-Center ist ein Treffpunkt für Jung und Alt.» Aber auch die persönliche Beratung und überhaupt das Erlebnis des Einkaufens – das Anfassen, das Riechen, das Ausprobieren und Entdecken – seien Stärken des Detailhandels. Und all diese fliessen in das neue Projekt des Glatts ein: die Fashion Villa.

Der perfekte Ausflug für Freundinnen

«Die Fashion Villa muss man sich wie ein riesiges Barbie-Haus vorstellen», erklärt Lisa Rennefahrt: «Es gibt ein Wohnzimmer, ein Badezimmer und einen riesigen begehbaren Kleiderschrank – also genau das, was Frauenherzen höherschlagen lässt.»

Die Veränderungen im Detailhandel sind eine Tatsache. Dass man kreativ darauf reagieren kann, ist allerdings auch eine.



Die Fashion Villa – ein riesiger begehbarer Kleiderschrank