Zürich unzüchtig

08. Juni 2011 23:10; Akt: 09.06.2011 13:51 Print

«Akustischer Porno» soll zu Sex anregen

von Roman Hodel - Radiomacher Oliver Scotoni schickt in der Nacht auf Freitag «akustischen Porno» über den Äther. Er hofft, dass möglichst viele Zürcher dazu Liebe machen.

storybild

Radiomacher Oliver Scotoni.

Fehler gesehen?

«Ahhh!» und «ohhh!» tönt es heute Nacht ab 24 Uhr im Raum Zürich auf 104,1 oder 88.2 Megahertz. Zum Auftakt des International Radio Festival sorgt der Zürcher Radiomacher Oliver Scotoni für einen fünfstündigen, sehr ­erotisch angehauchten Musikteppich. «Ich verstehe das Ganze als Gegenbewegung zur ­Pornokultur im Internet», sagt Scotoni. «Bei mir gibt es keine Bilder, sondern nur ausgesuchte Akustik, die die Hörer inspiriert.» Und zwar jene über 18 Jahre. «Das sollte um diese Zeit ja kein Problem sein, denn jugendfrei wird es bestimmt nicht», schmunzelt Scotoni.

Für sein Set bedient er sich unter anderem bei Porno-Soundtracks aus den 70er-Jahren. «Diese haben einen Wert und sind nicht vergleichbar mit der billigen Musik in heutigen Sexfilmen.» Zu hören sein werden aber auch sexy Disco-Klassiker wie etwa «Love to Love You» von Donna Summer oder Reggae-Titel mit Namen wie «Play with Your Pussy» und «Doctor Dick» aus den 60er-Jahren. Entsprechend sieht Scotoni sein Set auch als Reverenz an die Hippies: «Ich hoffe, dass möglichst viele Zürcher dazu Liebe machen werden – das ergibt eine schöne Energie über der ganzen Stadt.»

www.internationalradiofestival.com

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 09.06.2011 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Burn out

    An Originalität und Kreativität kaum mehr zu überbieten. In was für einer geilen Zeit leben wir eigentlich? Burn out des menschlichen Geistes :-(

  • maja naef am 10.06.2011 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    sexuelle Belästigung

    für mich ist das sexuelle Nötigung wenn mich Fremde zu Sex bedrängen. Warum darf sich das Radio alles leisten.

  • Raphael Brügger am 09.06.2011 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Mix online?

    Hi zäme, hi Oliver, gibt es eine Möglichkeit diesen sicherlich grandiosen Mix sonst zu hören, oder den downzuloaden? Soundcloud oder so? Ich bin verhindert um die besagte Zeit; möchte dieses Spektakel sicher nicht verpassen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • G. Niesser am 11.06.2011 05:07 Report Diesen Beitrag melden

    Akustischer Porno?

    Das war für mich bis jetzt Modern Talking.

  • Pfingst-Häschen am 10.06.2011 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Auf solche Energie können wir verzichten

    und verlassen uns auf unsere eigene Energie, und lassen uns nicht vorschreiben was wir tun oder lassen sollen.

  • maja naef am 10.06.2011 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    sexuelle Belästigung

    für mich ist das sexuelle Nötigung wenn mich Fremde zu Sex bedrängen. Warum darf sich das Radio alles leisten.

  • Daniel Meili am 10.06.2011 00:28 Report Diesen Beitrag melden

    Cool...!

    Also mir gefälts... :-)

  • Aurora am 09.06.2011 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    armselig

    auf diesem akustischen Porno Betrag im obigen Text, stöhnen nur Frauen, also wieder nur was für Männer. Ich finde, ist das überhaupt nötig solche Einspielungen. Die Idee kann wirklich nur von einem Mann kommen.

    • akasha am 09.06.2011 19:30 Report Diesen Beitrag melden

      stimmt

      muss dir recht geben.warum stöhnen denn nicht mal die männer ??

    einklappen einklappen