Gregory Knie

08. März 2018 14:22; Akt: 08.03.2018 17:29 Print

«Wir wollen, dass man bewusster Fleisch isst»

Ex-Vegetarier Gregory Knie eröffnet ein Fleisch-Restaurant mit eigener Metzgerei. Trotz Kritik hält er an seinem Konzept fest.

Gregory Knie freut sich auf die Eröffnung seines Fleisch-Restaurants mit eigener Metzgerei.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der ehemalige Vegetarier Gregory Knie eröffnet kommende Woche das Butchers Table, ein Fleisch-Restaurant mit eigener Metzgerei. An der Theke können die Gäste das Fleischstück auswählen, das anschliessend in der Küche zubereitet wird. Eine feste Karte gibt es nicht.

Umfrage
Wie finden Sie das Restaurant-Konzept?

Für das neue Restaurant beim Hegibachplatz erntet Knie beim Vegetarier-Verband SwissVeg Kritik, wie der «Blick» schreibt. Dennoch freut er sich auf die Eröffnung: «Ich stehe voll und ganz hinter dem Konzept.» Er sei überzeugter Vegetarier gewesen, habe aber in der Zwischenzeit gemerkt, dass der komplette Verzicht nichts für ihn sei.

«Artgerechte Haltung ist wichtig»

Mit der Kritik könne er leben: «Wir wollen vor allem jene Gäste ansprechen, die sich mit dem Thema der artgerechten Tierhaltung auseinandersetzen, aber nicht auf Fleisch verzichten möchten.» Es sei kein Widerspruch, als ehemaliger Vegetarier Fleisch zu servieren: «Wir wollen, dass die Menschen weniger, aber bewusster Fleisch essen», erklärt Knie. Es dürfe ruhig auch mal ein Steak sein.

Wichtig sei aber, dass das Fleisch aus einer artgerechten Haltung komme: «Nachhaltigkeit hat bei uns oberste Priorität.» Auch beim Thema Verschwendung findet Knie klare Worte: «Wir wollen nicht nur das Filetstück, sondern die ganze Kuh verwenden.» Deshalb kommen bei Butchers Table auch alte Tiere oder in der freien Wildbahn lebende Malucha-Rinder aus Spanien auf den Teller. «Das lässt sich mit unserem Gewissen vereinbaren.»

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • vegi am 08.03.2018 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Anfang

    Als Veganerin muss ich sagen: lieber selten aber bewusst Fleisch von artengerechter Tierhaltung essen als Massentierhaltung und 3x am Tag Fleischprodukte

    einklappen einklappen
  • nimmersatt am 08.03.2018 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bewusst fleisch

    Finde die Idee super. Werde mal vorbeischauen!:)

  • Naturfreund am 08.03.2018 14:32 Report Diesen Beitrag melden

    Genau so soll es sein!

    Der Mensch ist ein Omnivor und braucht Fleisch für eine gesunde Ernährung. Es muss aber nicht jeden Tag Fleisch geben. Weniger dafür aus artgerechter Tierhaltung ist die besste Lösung. Danke Gregory Knie für die neue Möglichkeit. Achja, und die Vegetarier wollen wider mal anderen Vorschreiben was sie zu tun haben. Sollen sich mal selber an der Nase nehmen mit ihrer Monokultur in Schwellenländern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarawak am 08.03.2018 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Werde sicher vorbei gehen und das Restaurant besuchen und bewusst unterstützen

  • Neumann am 08.03.2018 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fleischesser

    Bin Fleischesser und weit weg vom veganen Lebensgefühl, aber sehr dafür, auch Fleisch bewusst zu konsumieren und aus moralisch vertretbaren Haltung. Sollte ja selbstverständlich sein heutzutage. Mehr als 1-2 x pro Wo gibts bei mir nicht Fleisch, aber dafür hochwertiges.

  • M.P.H. am 08.03.2018 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    VON VEGI ZU FLEISCH-FAN...

    Dass ein ehemaliger eingeFLEISCHter Vollblut-Vegi wie G. Knie jetzt auf einmal eine "Fleischbude" eröffnet, kann und will ich nicht begreifen. Dass die Knie's ja vielfältig sind, ist bekannt. Aber sooo einen grossen Schritt in die Gegenrichtung, ist verrückt! Aber ob der neue Fleischtempel von Knie ein Renner wird, wage ich zu bezweifeln.

    • hgidl am 08.03.2018 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @M.P.H.

      Was soll hier nicht zu begreifen sein, er kann seine Ansicht hundert mal wechseln. Das ist grundsätzlich seine private Angelegenheit!

    einklappen einklappen
  • werner am 08.03.2018 16:43 Report Diesen Beitrag melden

    was für eine Frage???

    ...woher kommt das Fleisch wohl Herr Knie?-bei mir im Garten steht ein Kalbsfiletbaum und der ist zurzeit reich behangen daneben wächst noch ein Schnitzelbäumchen zur Wahl...paniert oder natür-je nach Wunsch!

  • Robert Meyer am 08.03.2018 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fleischproduktion ist fraglich auch in der Schweiz

    Hallo Hr. Knie, ich bin für Innovation das belebt den Markt. Aber als bekannte Persönlichkeit sollten Sie auch sagen was Sache ist und die Leute über die täglichen Szenen der Massentierhaltung berichten und etwas dagegen unternehmen! Fleisch auf den Teller um jeden Preis ?

    • Jugni am 08.03.2018 17:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Robert Meyer n

      Ein bisschen schon aber nur Fleisch.Auch Gemüse und Salat gehören dazu!

    einklappen einklappen