Ungebetener Gast

13. Oktober 2017 05:47; Akt: 13.10.2017 09:44 Print

Ärger um Schnecke auf Zürcher Hipster-Pizza

In einer angesagten Pizzeria hat eine Kundin eine Schnecke auf ihrer Pizza entdeckt. Die Reaktion des Personals sorgt für rote Köpfe.

storybild

Diese Schnecke hat eine Leser-Reporterin auf ihrer Pizza entdeckt. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mittagessen in einer angesagten Pizzeria in der Zürcher Innenstadt endete für zwei Frauen am Mittwoch frustrierend. «Nachdem meine Kollegin, die Vegetarierin ist, rund drei Viertel ihrer Pizza gegessen hatte, hat sie unter dem Rucola eine Schnecke entdeckt», sagt eine Leser-Reporterin. Grundsätzlich sei das ja ein positives Zeichen für gesundes und unbehandeltes Essen. «Als wir das Personal des Lokals mit dem lebenden Pizzabelag konfrontierten, waren wir aber ziemlich entsetzt über die Reaktion», so die Leserin.

Umfrage
Welchen Faux-pas haben Sie schon in einem Restaurant erlebt?

Zuerst habe man abgestritten, dass das überhaupt eine Schnecke sei auf dem Teller. «Dann haben sie uns auch noch vorgeworfen, dass wir die Schnecke an unseren Kleidern in das Restaurant gebracht und absichtlich auf der Pizza platziert hätten.» Damit nicht genug: Die Schnecke habe die Reklamation nicht überlebt. «Sie wurde nach dem Vorzeigen des Tellers vom Personal zerdrückt», so die Leser-Reporterin.

Geschäftsführer: «Der Fehler liegt ganz klar bei uns»

Nachdem sie mehrere Minuten diskutiert hätten, habe das Personal ihnen doch noch einen Kaffee offeriert. Dennoch sagt die Frau: «Falsche Anschuldigungen, keine Entschuldigung und eine tote Schnecke – wir haben dort zum letzten Mal eine Pizza gegessen.»

Der verantwortliche Geschäftsführer bedauert den Vorfall: «Der Fehler liegt hier ganz klar bei uns – vom Rüsten des Rucolas bis zur Reaktion unserer Angestellten haben wir keine gute Figur gemacht.» Er wolle sich auf jeden Fall im Namen der ganzen Crew für diesen Vorfall entschuldigen. «Unser Team ist noch jung. Es sind viele Quereinsteiger dabei, die zu Beginn vor allem geschult wurden, dem Gast gerade über Mittag möglichst schnell ein Superprodukt zuzubereiten», so der Geschäftsführer. Man habe umgehend damit begonnen, das Personal bezüglich Umgang mit den Gästen besser zu instruieren.

Einigung mit Kaffee und Smoothie

Er selbst sei gerade im Büro gewesen, als der Vorfall sich ereignete. «Bedauerlicherweise war es einer der ersten Tage, an denen ich nicht vor Ort war – sonst hätte ich das natürlich umgehend mit den Gästen angeschaut und mich entschuldigt», sagt der Geschäftsführer. Aus diesem Grund wolle er die Aussagen der Kundinnen auch nicht bewerten, obwohl ihm die Situation anders geschildert wurde.

Aber: «Mir hat das Team gesagt, dass man ihnen eine neue Pizza angeboten habe, diese aber abgelehnt wurde, da die Kundin ja schon drei Viertel der Pizza gegessen hatte.» Man habe sich dann darauf geeinigt, einen Kaffee und einen Smoothie zu offerieren.

(wed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Victoria P. am 13.10.2017 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blondie verstehts nicht

    Verstehe den Zusammenhang von Vegetarierin und Schnecke nicht. Ist das nun "schlimmer", als wenn die Kundin KEINE Vegetarierin gewesen wäre? Ähm... bin blond. Äxgüsi.

    einklappen einklappen
  • Typhoeus am 13.10.2017 06:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein weltweit erschütternder

    Beitrag.

  • Fue Fue am 13.10.2017 07:00 Report Diesen Beitrag melden

    Faule Ausrede

    Unser Team ist noch jung. Es sind viele Quereinsteiger dabei. Faule Ausrede. Das muss man nicht schulen, das hat mit Erziehung und Anstand zu tun. Aber das kennt ja der grösste Teil der Jungen gar nicht mehr. Erlebt man Tag für Tag.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • erntehelfer andi am 13.10.2017 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    da wurde scheinbar das feld geflutet,

    seltsam aber solche (wasser?) schnecken habe ich noch nie bei der täglichen arbeit auf dem acker entdeckt.

  • Eufemio Bernasconi am 13.10.2017 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Hipster-alles

    Was ist eine Hister-Pizza? Ne pizza mit bart, zu kurten hosen und die mozzarella in Appleform geschnitten? Ich kenne Pizza Hawaii. Würd i aber in 10000jahren nicht bestellen

    • Trucker am 13.10.2017 17:06 Report Diesen Beitrag melden

      Hipster-Pizza

      Nein. Die ist Obdachlos. oder sieht zumindest mal so aus.

    einklappen einklappen
  • Unglaublich am 13.10.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Warum macht ihr euch gegenseitig zur Schnecke?

    Macht doch nicht so ein Theater. Letzthin hatte ich im Restaurant auch eine Schnecke im Salat. Ich hab sie an den Rand geschoben. Sie hat dort weitergegessen und ich auf dem Teller. Am Ende habe ich die Kellnerin darauf aufmerksam gemacht. Sie brachte die Schnecke nach draussen. Problem gelöst.

  • Fritz Blitz am 13.10.2017 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Krustentier in Glacé-Coup

    Im Dessert in einem Berner-Restaurant kam ein Bein oder Fühler einer Languste oä. zum Vorschein. Bei der Reklamation unterstellte mir das Restaurant-Team, dieses eklige Ding selbst plaziert zu haben, um mir einen "Vorteil" zu erschwindeln. Ich bezahlte und habe das Restaurant nie mehr betreten. Der Vorfall ist einige Jahre her.

  • Jessi am 13.10.2017 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Quereinsteiger?

    Quereinsteiger die man noch einarbeiten muss? Also billiges Personal die den Beruf nie gelernt haben.