Sensationeller Fund in Winterthur ZH

14. September 2010 22:53; Akt: 14.09.2010 22:54 Print

100 Jahre alte Bilder von Knie-Shows

von Marco Lüssi - Wertvoller Fund: Im Keller einer Winterthurer Villa wurden knapp 50 Bilder entdeckt, die Auftritte des Circus Knie vor rund 100 Jahren zeigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Als Eliane Knie (1915–2000), eine Tochter eines Urgrossonkels von Franco und Fredy Knie jun., aus ihrer Wohnung in der Villa an der chaffhauserstrasse in Winterthur auszog, nahm sie nicht ihre gesamte Habe mit, sondern liess vieles im Keller des Hauses zurück. Als Nachmieterin übernahm die Winterthurer Fotografin Bettina Gantner den Job, Ordnung ins Chaos zu bringen – unter anderem stiess sie auf historische Fotos und Negative. Dies war schon vor 20 Jahren, doch erst in diesem Sommer begann Gantner zu recherchieren, worum es sich handelte: «Da realisierte ich, was für einen sensationellen Schatz ich in den Händen hielt.» Gemäss Historikern zeigt das im Keller entdeckte Fotobüchlein eines unbekannten Fotografen 24 Schwarzweiss-Bilder von 1920, dem ersten Tournee-Jahr der Knies nach der Gründung des Nationalcircus im Jahr 1919 – zu sehen ist darauf nicht nur das damalige Zelt, sondern beispielsweise auch ein Elefant.

Hinzu kommen Glasplatten-Negative, die Hochseil- und Akrobatik-Nummern vermutlich aus den Jahren 1906 bis 1910 zeigen, in denen die Knies mit diesen Nummern noch ohne Zelt unterwegs waren. Gantner hofft, dass sie diesen lange verborgenen Schatz nun in die richtigen Hände weitergeben kann: «Die Familie Knie hat mir ihr Interesse an den Bildern signalisiert – ebenso wie auf Zirkusse spezialisierte Sammler.»

www.photograefin.ch