Zürich-Sihlpost

18. November 2017 07:35; Akt: 18.11.2017 07:36 Print

21 Minuten auf freien Schalter gewartet

Wer am Montagmittag auf der Sihlpost Geschäfte zu erledigen hatte, brauchte viel Geduld. Laut Post waren mehrere Mitarbeitende kurzfristig ausgefallen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Warten auf den nächsten freien Schalter: Das gehört auf der Post je nach Tageszeit dazu. Als ein Kunde am vergangenen Montagmittag in der Zürcher Sihlpost auf die Anzeige schaute, musste er allerdings leer schlucken: 21 Minuten standen da geschrieben. «Eine Zumutung», sagt er. Und die Zeit sollte sich bewahrheiten. «Das ist das Gegenteil von einem Kundenerlebnis, wie es die Post in ihrem Marketing-Kauderwelsch verspricht.»

Wie es bei der Post auf Anfrage heisst, waren an jenem Tag mehrere Mitarbeitende kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen. «Deshalb waren über Mittag weniger Schalter als üblich geöffnet», sagt Post-Sprecher Markus Werner. «Wir möchten uns bei den Kundinnen und Kunden für die deshalb entstandenen Wartezeiten entschuldigen.»

In Spitzenzeiten alle 16 Schalter geöffnet

Laut Werner werden schweizweit 96 Prozent der Kunden in weniger als 7 Minuten bedient. Das zeigten die regelmässigen Erhebungen. In der Sihlpost lägen die durchschnittlichen Wartezeiten bei rund 5 Minuten. In Spitzenzeiten seien dort alle 16 Schalter geöffnet.

Wegen der Schliessung der Poststelle Molkenstrasse beim Helvetiaplatz hat die Frequenz in der Sihlpost laut Werner leicht zugenommen: «Wir haben entsprechend reagiert und die Kapazitäten in der Sihlpost angepasst.»


Von Irina Beller bis Vujo Gavric: Promis schufteten bei der Wiedereröffnung der Sihlpost vor zwei Jahren. (Video: 20M)

Im Vorteil ist, wer am Vormittag oder frühen Nachmittag eine Poststelle aufsuchen kann, dann sei das Kundenaufkommen geringer als über Mittag oder nach 17 Uhr.

In der Stadt Zürich betreibt die Post aktuell 25 Poststellen und 13 Postagenturen. Darunter beispielsweise die Filiale Urania an der Uraniastrasse, die sich rund 7 Gehminuten von der Sihlpost entfernt befindet.

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tinu am 18.11.2017 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genau 2 Lösungen

    Bei 21Min Wartezeit gibt es nur zwei Lösungen! 21 Minuten warten, oder halt gehen...

    einklappen einklappen
  • Piitri am 18.11.2017 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lustig

    Seit ihr schon einmal in einen Swisscomshop gegangen. Dort gibt es Wartezeiten von über 30 Minuten

    einklappen einklappen
  • Harry Brack am 18.11.2017 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ade service public

    werbung zu machen mit " Irina Beller schuftete" ist genau so daneben wie die Post selbst, welche immer mehr Stellen und Filialen streicht. service punlic....das war einmal. langsam scheint immer weniger im Land zu funktionieren was einmal dtolze Erungenschaften waren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Oliver am 18.11.2017 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Was wollt ihr alle auf der Post?

    Einige Kommentierende motzen derart über die Post und gleichzeitig darüber, dass Poststellen geschlossen werden. Wenn sie die Post so hassen, müssen sie doch froh sein, dass es immer weniger Postschalter gibt? Postschalter braucht es abgesehen davon praktisch gar nicht. Post holt Pakete von zu Hause ab, es gibt E-Banking, alles lässt sich online bestellen...

  • Heinz Moser am 18.11.2017 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Probleme gibt's

    An alle Zürcher. Kommt nach St.Gallen zur Brühlpost. Da geht es zack zack...... Danach könnt ihr ja noch eine gute Bratwurst essen.. Ihr ewigen Jammeris

  • t.s am 18.11.2017 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meckeritis

    Kann ja passieren. Wenn es die Regel wäre, würde ich es nicht in Ordnung finden. So ist es aber für mich ein Janmern auf hohen Niveau.

  • Muni am 18.11.2017 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei Aldi & Lidl

    Haben jeweils 1 oder manchmal auch 2 Kassen offen, trotz grossem Ansturm. Geöffnet werden selten mehr. Toll ist jedoch das man dann beim Verlassen des Geschäfts die restlichen Angestellten hinter dem Haus am rauchen / pause machen sieht.

  • Shirlee am 18.11.2017 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    First World Problems

    Verstehe nicht warum man sich über sowas aufregt. Klar ist es doof wenn man im Stress war, aber man sieht ja bereits beim reinlaufen wir die Lage ist.. Und für die Mitarbeiter wars sicher auch nicht lustig, konnten sich bestimmt von jedem zweiten anhören was füre sauerei oder was für ne zumutung das gerade war..