Fast Food

14. September 2017 05:50; Akt: 14.09.2017 05:50 Print

Dunkin' Donuts eröffnet Filiale im Zürcher HB

Darauf mussten Donuts-Fans lange warten: Dunkin' Donuts eröffnet noch dieses Jahr eine Filiale in der Zürcher City – und es folgt gleich noch eine weitere auf Stadtgebiet.

Schlange stehen für Donuts bei der Eröffnung im Shoppi Tivoli Spreitenbach im letzten November. (Video: jen)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob gefüllt mit Nutella, mit einem Smiley obendrauf oder ganz simpel mit Zuckerglasur: 120 verschiedene Donuts gibts bei Dunkin' Donuts – circa 20 davon sind täglich in dessen Stores erhältlich. In Zürich befanden sich diese bislang aber entweder in der Agglo oder in Aussenquartieren wie Oerlikon.

Umfrage
Lust auf etwas Süsses? Was gönnen Sie sich?
9 %
34 %
21 %
6 %
8 %
6 %
6 %
10 %
Insgesamt 916 Teilnehmer

Damit ist nun Schluss: Noch dieses Jahr eröffnet Dunkin' Donuts einen Store im Zürcher Hauptbahnhof, genau genommen im Shop-Ville, in der Halle Löwenstrasse. «Das ist für uns natürlich ein Traum-Standort und wir freuen uns sehr», wie Claudia Zanotelli, CFO von PRS Restaurants AG, gegenüber 20 Minuten bestätigt. Die Firma besitzt das Master-Franchising für Dunkin' Donuts in der Schweiz. Es werde sich aus Platzgründen allerdings um einen Take-away ohne Sitzplätze handeln.

Donuts im Neumarkt

Einen klassischen Store mit Sitzplätzen wird es derweil am dritten Stadtzürcher Standort geben. Dieser soll ebenfalls noch dieses Jahr eröffnet werden und befindet sich im Erdgeschoss des Migros-Einkaufszentrums Neumarkt in Altstetten. Laut Zanotelli ebenfalls eine 1A-Passantenlage.

Mit den Umsätzen der bisherigen Stores in Oerlikon, Basel, Bern, Hinwil und Spreitenbach ist man laut Zanotelli «sehr zufrieden», deshalb werde die Expansion zügig vorangetrieben. So folgt bis Ende Jahr im Shoppyland Schönbühl BE noch ein Store und für einen vierten neuen Standort stehe man kurz vor der Vertragsunterzeichnung. Genaueres kann ich wegen der laufenden Verhandlungen zurzeit nicht sagen, so Zanotelli. Nur so viel: 2018 werde man munter weitere Stores eröffnen.

Diese Expansion wundert Food-Blogger Harry Meier von Harrys Ding nicht: «Zwar kennen die Leute amerikanische Donuts hierzulande, doch sie waren in der Schweiz schwer zu finden.» Dunkin' Donuts springe nun in diese Bresche. «Zudem schätzen wohl viele den amerikanischen Lifestyle, der Donuts immer noch anhaftet - eine Erinnerung an die letzten Ferien oder einen Sprachaufenthalt in Nordamerika.»

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mavic Pilot am 14.09.2017 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hype vorbei

    Läuft in Basel bereits nicht mehr... War klar. Die Dinger sind immer furztrocken und viel zu teuer.

    einklappen einklappen
  • Plus Size Model am 14.09.2017 06:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schön

    Ich freue mich. Nach dem BurgerKing gleich noch zu Dunkin Donuts. So kann ich noch dicker werden, die Männer stehen drauf und ich bin glücklich. Super.

    einklappen einklappen
  • mike am 14.09.2017 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider nein

    In Hinwil mal eine Chance gegeben. Viel zu teuer und geschmacklich eine Entäuschung

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • MrKuzu am 14.09.2017 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Dunkin Donut's

    Ja na klar einheimisches Essen bla bla bla... Unsere Patisserien sind lecker sehr lecker sogar kaufe immer wieder gerne meine Mohrenköpfe und Schwarzwäldertorten dort aber DD finde ich genau so gut und dass viele sagen man solle lieber in die Bäckerei wissen einfach nicht wovon sie sprechen denn in welcher Bäckerei werden solche Donuts angeboten? Also bitte für alles hat es spezialisten! Eure Negativität nervt nur und bringt Liebhaber von DD nur noch mehr dazu einheimische Bäckereien aus Boykott zu vermeiden!

  • zucker kringel am 14.09.2017 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    oder auch nicht

    wenn es Krispy Kreme geben würde dann wäre es was anderes. aber diese - nö danke, gibt am HB einen laden der verschiedenen berliener anbietet, die sind auch sehr lecker. für zwischendurch mal, alle paar monate einen.

  • Tom Wini am 14.09.2017 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Zuckerschock

    Und noch ein Drogenhändler... ehm... Zuckerhändler... mehr in der Schweiz, der unsere Gesellschaft zum verfetten bringt. Hallo Diabetes und Herzkrankheiten.

  • MrKuzu am 14.09.2017 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Nur Neid mehr nicht!

    1. Ist es logisch das die bei uns teurer sind wir wollen schliesslich ja alle einen CH Lohn! 2. Habt ihr bei jeder Neueröffnung betont das Konzept würde nicht laufen - aber siehe da eine Filiale nach der anderen geht auf! 3. Wer das Gefühl hat dadurch ''Fett'' zu werden hält die Vernünftige Menge nicht ein und ist selber Schuld! 4. Ist es normal dass es in einem Mitteleuropäischen Staat US Food gibt statt nur das übliche einheimische Zeug! Der Hass auf US Fast Food zeigt nur wie neidisch ihr auf dessen Erfolg seid, sonst kann ja mal jemand versuchen mit einem CH Konzept um den Globus zu kommen

  • Peter am 14.09.2017 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super. Jetzt können wir endlich die krebserregenden gelben und grünen Farbstoffe verzehren die DD für ihre Donuts verwendet !! Freude herrscht.

    • Seal am 15.09.2017 07:29 Report Diesen Beitrag melden

      Herr

      Mal ehrlich: in den letzten Jahren hat man sich nie einig werden können, was "gesund" ist und was nicht. Ausserdem hat man hier in der Schweiz strengere Richtlinien, welche Farbstoffe man verwenden darf und welche nicht und die werden regelmässig kontrolliert. Und was das ganze Zeug von krebserregend betrifft: passiv oder aktiv rauchen, einatmen einer frisch geteerte Strasse, im Sommer einen Sonnenbad nehmen,... es gibt sehr viele Dinge, die ebenso gut zu Krebs führen können, aber man nimmt es einfach hin

    einklappen einklappen