Mario

12. September 2017 10:53; Akt: 12.09.2017 10:53 Print

Roboter verkauft im Zürcher HB Süssigkeiten

Im Zürcher Hauptbahnhof dreht neuerdings Roboter Mario seine Runden. Er beantwortet Fragen, lässt mit sich spielen oder verkauft Süssigkeiten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von der Optik her erinnert Mario irgendwie an ein Überraschungsei auf vier Rädern. Der Automaten-Roboter ist der neuste Streich der SBB im Zürcher Hauptbahnhof. Seit Dienstag und noch bis am 17. September ist er in der Bahnhofhalle, in der Halle Löwenstrasse und in der Passage Löwenstrasse unterwegs, wie die SBB mitteilte.

Umfrage
Kaufen Sie eine Cola lieber bei Mario oder am Kiosk?
49 %
29 %
22 %
Insgesamt 1665 Teilnehmer

Der Roboter wurde zusammen mit der Firma Selecta konzipiert. Kunden können bei Mario Produkte erwerben, Fragen beantworten lassen oder ein Spiel mit ihm spielen.

Mario ist eine von mehreren digitalen Initiativen der SBB im Zürcher HB, um laut Mitteilung «das Kundenerlebnis zu steigern» oder auch die Information für Kunden zu verbessern. So gibt es in der Halle Landesmuseum auch zwei neue Monitore, die alle für den Zürcher HB relevanten Kundeninformationen in digitalisierter, aktueller Form anzeigen – so werden beispielsweise die nächsten Abfahrten in Echtzeit mit allfälligen Bemerkungen wie Verspätungen angezeigt.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joker am 12.09.2017 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    bitte filmen

    sehe schon wie die ersten Phone Zombies, starrend auf Ihr Handy in diesen Blechkübel reinlaufen :)

  • Innerschweizer am 12.09.2017 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragen

    Könnte man noch präzisieren welche Fragen man dem Ding stellen kann?

    einklappen einklappen
  • Ralph10 am 12.09.2017 11:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufwachen !!!!

    Hey habt ihr schon mal über die Zukunft nachgedacht? Alle diese Maschinen/Roboter ersetzen Menschen. Aber das Gejammer geht erst los, wenn es den eigenen Arbeitsplatz betrifft, der ev. einmal von so einem Roboter ersetzt wird. Dann sieht plötzlich alles anders aus. Ja und ich weiss, jetzt kommen Kommentare der Besserwisser, so von wegen Medizin usw. dass wir da ohne Roboter nicht so weit wären. Das stimmt. Aber braucht es heute für alles Roboter? Zum Cola verkaufen? Ich appelliere hier nur an den gesunden Menschenverstand. Aber der fehlt leider viel zu oft.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bünzlig am 13.09.2017 13:21 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    habe den Roboter gebeten: 0:0= zu rechnen, der Arme ist immer noch beschäftigt

  • mönä am 12.09.2017 18:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zug

    würde lieber in einen zug einsteigen der pünktlich fährt

  • Norman Wey am 12.09.2017 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Transportpolizei Bewachen

    Jetzt können die von der Transportpolizei endlich etwas geacheitea machen und den Roboter Mario bewachen.

  • Christofferus am 12.09.2017 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Blöde Frage:

    Wird man bestrafft wenn man dem Ding einen Tritt in den Allerwertesten gibt, weil man den Anschlusszug erwischen muss und Mario im Weg steht im sonst schon überfülltem BH?

  • Christofferus am 12.09.2017 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jo bravo...

    ...und brav das Foto nicht wärend der Stosszeit gemacht. Was aber dann in Echtzeit wenn das Ding jedem in die Quere kommt?