Zürcher Tierschutz

24. Juli 2017 19:50; Akt: 24.07.2017 19:51 Print

Unbekannter versteckt Schlangen vor Tierheim

Überraschung vor dem Tierheim des Zürcher Tierschutzes. Mitarbeiter finden am Wochenende zwei Schlangen in der Garageneinfahrt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Liebe Tierfreunde, übers Wochenende wurden bei uns vor dem Tierheim zwei Kornnattern ausgesetzt», schreibt der Zürcher Tierschutz am Montagmorgen auf Facebook. Laut Tierpflegerin Andrea Oehler wurden die beiden Schlangen am Samstagmorgen in einer Box bei der Garageneinfahrt des Zürcher Tierschutzes an der Zürichbergstrasse gefunden: «Die Tiere wurden wahrscheinlich während der Nacht dort versteckt – wir haben sie nur durch Zufall gefunden.»

Den beiden Schlangen gehe es den Umständen entsprechend gut. «Die kühle und regnerische Nacht hat ihnen aber sicher nicht gutgetan», so Oehler. Sie seien zwei bis drei Jahre alt und rund einen Meter lang. Namen haben sie auch schon bekommen: Akemi und Sarabi.

Anzeige gegen unbekannt eingereicht

«Bis jetzt haben wir keinerlei Hinweise, von wo die Schlangen stammen», sagt Oehler. Man hoffe nun auf Hinweise aus der Bevölkerung und höre sich auch in den Kreisen der Reptilienliebhaber um. Dem unbekannten Vorbesitzer drohen zudem rechtliche Konsequenzen: «Wir haben bei der Polizei Anzeige gegen unbekannt eingereicht, da das Aussetzen von Tieren verboten ist», sagt die Tierpflegerin. Die Tiere würden zur Vermittlung freigegeben, sobald sie gesundheitlich komplett untersucht worden seien.

«Falls jemand seine Tiere abgeben muss, kann man bei uns im Tierheim vorbeikommen und mit uns reden, dann finden wir eine Lösung – aber bitte nicht einfach irgendwo auf unserem Gelände aussetzen, während niemand vor Ort ist», sagt Oehler.

(wed)