Online-Abstimmung

31. August 2016 10:58; Akt: 31.08.2016 14:14 Print

«Zürich autofrei» wird die neue Juso-Initiative

In einer Online-Abstimmung liess die Juso das Volk entscheiden, welches Anliegen in einer Initiative umgesetzt werden soll. Nun steht das Ergebnis fest.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Vollversammlung der Juso der Stadt Zürich hat «Zürich autofrei» als nächstes Initiativprojekt beschlossen. Diese Forderung hatte auch bei einem Online-Voting am besten abgeschnitten. Zur Wahl standen dabei ausserdem die Aufnahme von 50'000 Flüchtlingen oder einkommensabhängige Mieten.

Umfrage
Was halten sie von einer autofreien Stadt Zürich?
20 %
78 %
2 %
Insgesamt 3190 Teilnehmer

Über den Sommer hatten die Juso das Online-Voting mit den drei Forderungen ins Internet gestellt. «Zürich autofrei» habe sich dabei klar durchgesetzt, teilte die Jungpartei am Mittwoch mit. Nun entschieden sich auch die Mitglieder für dieses Thema.

Zusammenarbeit mit jungen Grünen denkbar

Zu dem ungewöhnlichen Verfahren, über den Inhalt der nächsten Initiative abstimmen zu lassen, hatten sich die Juso entschlossen, nachdem die SP die Juso-Resolution für eine mutige Politik in der Stadt Zürich abgelehnt hatte.

In nächster Zeit wollen die Juso nun die städtische Initiative «Zürich autofrei» ausarbeiten. Dabei sind sie an einer Zusammenarbeit mit den Jungen Grünen Zürich interessiert, wie es in der Mitteilung heisst. Die beiden Jungparteien befinden sich momentan im Gespräch.

(20M/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi am 31.08.2016 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    da kann ich nur sagen:

    Liebe Juso, geht Arbeiten, wie wir das auch machen....und lasst den Quatsch.

    einklappen einklappen
  • Celia am 31.08.2016 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klar

    Die haben ja vorstellungen. So kann man natürlich auch eine stadt runieren. Ich meine, wenn man sontags die stadt autofrei macht, kein problem, ausser für diejenigen, die von weiter wegkommen und arbeiten müssen, aber sonst? Das geht gar nicht. Man merkts, dass die keine ahnung von wirtschaft haben, weil sie keine richtigen ausbildungen haben und noch nie richtig gearbeitet haben.

  • Kurt am 31.08.2016 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allergie

    Wenn ich das Wort Juso lese, stehen mir die Haare auf dem Kopf. Meine Nackenhaare ebenso und ich bekomme ein Ziehen in der Magengegend. Ich muss mich nun Ernsthaft fragen, ist es eine unbekannte Krankheit, oder bin ich einfach allergisch gegen die Juso?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • thomas gross am 04.09.2016 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    graf herzog

    sieht irgendwie postapokalyptisch und cool aus, wenn keine autos auf der bahn sind sondern menschen mit velos, zu fuss, sitzend. mir gefällts, mal kein autorauschen ist ein positiver nebeneffekt

  • Ady H. am 01.09.2016 14:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Visionen braucht die Stadt

    Die 78 Prozent der Umfrageteilnehmer sind wahrscheinlich die Autopendler die jeden Tag die Stadtzürcher Strassen verstopfen... Ich empfinde es als störend dass Leute die nicht in Zürich wohnen sich so stark für den Autoverkehr einsetzten denn die Belastung durch Abgase und Lärm stammen von den NICHT-STADTZÜRCHERN.... Dennoch autofrei wird wohl nicht so schnell umsetzbar sein hingegen wären Umweltzonen ähnlich wie in Deutschland interesant um die Belastung durch Abgase zu begrenzen.... Man stelle sich nur vor wie man das Bellvue Bahnhofplatz oder das Central nutzen könnte wäre kein Autoverkehr vorhanden

    • Andreas am 02.09.2016 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ady H.

      Ich bin auch STADTZÜRCHER und hoffe, dass ich auch noch mit einer anderen Meinung da leben und Steuern bezahlen darf. Die Stadt lebt von der Aglo und v.a. den Unternehmen, die (noch) nicht aus Zürich geflüchtet sind... Die Zustände werden jedoch immer unerträglicher. Die kleinkarierte Nabelschau der Zürcher, die ein Garten und Freizeitpark ohne Verkehr in der Grossstadt erwarten, waren wohl noch nie in einer "richtigen Stadt". Der Grossraum München mit ca Einwohnerzahl der gesamten CH hat z.b. die Strassen viel besser organisiert. In Zürich ist vergleichsweise wenig Verkehr, aber unfähig org.

    einklappen einklappen
  • Jürg Marti am 01.09.2016 09:28 Report Diesen Beitrag melden

    Ahoi!

    Hoffen wir mal das hier Städtisch und nicht Kantonal abgestimmt wird. Von allen hier wohnen nämlich wohl nur ca 0.1% in der Stadt. Bleibt schön auf eurem Dorf, da dürft ihr dann auch weiter mit eurem Subaru rum fahren.

    • Würgi am 01.09.2016 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jürg Marti

      Super, das passt ja; nur bei einigen Auserwählten soll es ruhig und schön sein und alle anderen sollen gefälligst schauen, wo sie bleiben? Typische Zürcher Einstellung! Tja, Zürich autofrei zu machen gehört so ziemlich zum Provinziellsten, das ich in letzter Zeit gehört habe.

    • Landei am 01.09.2016 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jürg Marti

      Einverstanden. Aber nur wenn die 'urbanen' Kleingeister aus der stressigen 'Grossstadt' am Wochenende mit ihren e-Bikes unseren Wäldern, Landschaften und Seen fernbleiben, denn wir geniessen die provinzielle Beschaulichkeit auch ohne Hektiker.

    einklappen einklappen
  • Roman F. am 01.09.2016 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Auto freie Stadt....

    ....das ich nicht Lache. Übrigens, es hat nicht die Initiative Autofreies Zürich gewonnen sonder alles soll so bleiben wie es ist. Wenn der vorschlag gekommen wäre ob man die JUSO abschaffen soll, hätte diese Initiative gewonnen mit überwältigender Mehrheit.

  • Schnabias am 01.09.2016 01:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    Man muss schon sehr viel freie Zeit haben als ewiger Student oder arbeitslos sein, um einen solchen Mist auszuarbeiten. Irgendwie werde ich bei dieser Pseudopartei den Eindruck von Selbstdarstellung und Selbstverliebtheit, kurz Narzissmus, nicht los. Fast jede Äusserung von Madame la Presidente klingt nach einer Provokation oder einer Träumerei. Ich fasse es jedenfalls als Luxus auf, sich einen solchen Club zu leisten.

    • Schnorchl am 01.09.2016 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schnabias

      In der Kinderstagesstätte, wo sie aufgewachsen sind, machte man immer "wer hat die schönste Idee?" Nach der wurde dann der Tag ausgerichtet. ( so muss es einfach gewesen sein, ich weiss sonst auch nicht weiter...)

    einklappen einklappen