Glattzentrum ZH

26. November 2017 13:40; Akt: 26.11.2017 17:08 Print

2-Jährige klemmt Bein in Weihnachts-Karussell ein

Ein Kleinkind rannte im Glattzentrum auf die Rösslibahn und verletzte sich derart unglücklich, dass es ins Spital musste. Mittlerweile ist das Mädchen wieder wohlauf.

storybild

Auf diesem Karussell hatte sich das 2-jährige Mädchen unglücklich verletzt. (Bild: ZVG/Glattzentrum)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Weihnachts-Karussell im Glattzentrum Wallisellen ZH zaubert den Kindern jedes Jahr ein Leuchten in die Augen. Es hat seinen festen Platz in der Advents-Kulisse des umsatzstärksten Einkaufszentrums der Schweiz.

Einem Kleinkind wurde die beliebte Rösslibahn am Freitagabend allerdings zum Verhängnis. Es hatte sich mit dem Bein derart unglücklich eingehakt, dass es auf der Drehplattform eingeklemmt und verletzt wurde. Es musste ins Kinderspital gebracht werden.

Fleischwunde am Bein

«Das 2-jährige Mädchen war unvermittelt aus dem Buggy gestiegen und davon gerannt. Als es auf das Karussell sprang, knickte es ab und stürzte auf ein kleines Podest zwischen der Drehscheibe», sagt Glatt-Geschäftsführer Rageth Clavadetscher. «Dabei hatte es sich eine Verletzung am Unterschenkel zugezogen und musste ärztlich versorgt werden.»

Der Glatt-Chef bedauert den Unfall. «Wir nehmen sowas sehr ernst, Mitarbeiter des Hausdienstes haben die Stelle, die eine Gefahr darstellen könnte, abgesperrt und die Lage nochmals neu beurteilt.» Allerdings betont Clavadetscher, dass eine Fahrt auf dem Karussell sehr sicher sei. «Es gibt eigentlich nichts mehr zu optimieren, es handelt sich um eine sehr langsam drehende Bahn. In den letzten zehn Jahren ist es zu keinem Zwischenfall gekommen, wir sehen keinen Grund, das Karussell abzustellen.»

Geschenk im Spital

Stefan Oberlin, Mediensprecher der Kantonspolizei Zürich, appelliert an die Eltern: «Kinder sollten solche Bahnen nur unter Aufsicht benutzen. Dazu wurden auch diverse Hinweisschilder aufgestellt.»

Mittlerweile ist die 2-Jährige wieder wohlauf – und hat am Krankenbett erst noch Besuch bekommen. Clavadetscher: «Ich habe das Mädchen gestern im Spital besucht und ihr einen Teddybären vorbei gebracht. Wir sind froh, dass es ihr wieder besser geht.»

(bee)