FC Bülach

04. April 2017 11:17; Akt: 04.04.2017 13:36 Print

Drei Schweizer Fussballer überleben diesen Unfall

Am Samstagabend kam es zu einer heftigen Kollision zwischen zwei Autos. Drei junge Männer wurden dabei verletzt – alles Spieler des FC Bülachs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es passierte am Samstagabend kurz vor 21 Uhr: Ein 31-Jähriger verlor in einer Rechtskurve auf der Winterthurerstrasse in Bülach die Kontrolle über seinen BMW. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mini.

Der 20-jährige Mini-Lenker und seine beiden Mitfahrer im Alter von 19 und 24 Jahren erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen durch den heftigen Aufprall, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Zwei Ambulanzteams und ein Helikopter wurden aufgeboten, um die Verletzten zu versorgen und ins Spital zu bringen.

Fussballer waren auf Heimreise von Ligaspiel

Wie Regional-fussball.ch berichtet, handelte es sich bei den Verletzten um drei Spieler des FC Bülach, die mit dem Mini auf der Heimreise von ihrem 2.-Liga-Spiel gegen den FC Phönix Seen waren.

«Unseren Spielern geht es der Situation entsprechend in Ordnung – sie befinden sich aber noch in den jeweiligen Spitälern Bülach und Zürich zur Kontrolle», schrieb der FC Bülach am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Bereits am Sonntagabend konnten zwei der jungen Männer das Spital wieder verlassen.

In vier Wochen wieder auf dem Platz

«Wir sind alle sehr froh, dass der Unfall so glimpflich ausgegangen ist», sagt Lucio Schiavi, Präsident des FC Bülach, am Dienstag zum «Blick» Der dritte Spieler werde wohl am Dienstag noch nach Hause können. Zudem sollen sie in rund vier Wochen wieder auf dem Fussballplatz stehen können.

(wed)