Statussymbol Supercar

12. September 2017 14:46; Akt: 12.09.2017 14:46 Print

Neulenker geben vor Clubs mit Miet-Lamborghinis an

Immer mehr Anbieter von Sportwagen locken Neulenker mit günstigen Preisen und lockeren Regeln. Deren Kunden wollen damit hauptsächlich angeben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 19-Jähriger hat vor kurzem einen Lamborghini auf der A 13 bei Trübbach SG geschrottet. Im Juni wurden drei Männer verhaftet, weil sie mit einem Lamborghini Huracán durch mehrere Dörfer im Zürcher Oberland gerast waren – beide Fälle haben eines gemeinsam: Die italienischen Supersportwagen waren gemietet.

Umfrage
Haben Sie schon mal einen Supersportwagen gemietet?
7 %
1 %
44 %
29 %
19 %
Insgesamt 1380 Teilnehmer

Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, boomt der Markt derzeit für Vermieter solcher Autos. «Die Konkurrenz ist in den letzten zwei, drei Jahren gewaltig geworden», sagt Samuel Britt, der mit Sportcardrive einen Ableger in Schwerzenbach ZH betreibt. Drei andere Anbieter bestätigen seine Aussage.

Früher 7000 Franken – heute unter 1000 Franken

Die Preise sind durch die verschärfte Konkurrenzsituation auf ein Niveau gefallen, das auch für einen jungen Neulenker finanziell in Reichweite ist: 12 Stunden für unter 1000 Franken – ohne Kilometerbeschränkung. Früher musste man bis zu 7000 Franken hinterlegen. Die Versicherungen machen den Vermietern zudem in den meisten Fällen keine Vorschrift, was das Mindestalter betrifft. Diese setzen zum Teil aber von sich aus eine Limite ab 21 Jahren, einige Anbieter sind noch strenger.

Andere haben aber weniger Bedenken und sprechen mit ihren Angeboten gezielt Neulenker an. Ein Anbieter, der anonym bleiben will, sagt: Er habe seine Supersportwagen auf Stundenbasis an junge Männer vermietet und damit keine schlechte Erfahrungen gemacht. Die jungen Fahrer würden damit am Wochenende vor den Clubs protzen wollen – «sie sollen sich ihren Traum erfüllen können».

Immer mehr Vermieter mit geleasten Autos

Die Recherchen vom «Tages-Anzeiger» zeigen: Viele in der Szene erzählen von dubiosen Anbietern, die auf den Markt drängen – zu Konditionen, die nicht mehr nachvollziehbar sind. Und auch das Mietgeschäft mit geleasten Autos wird immer populärer – mit Folgen. Wer eine Vermietung mit geleasten Autos betreibt, müsse die Sportwagen permanent an die Kunden bringen, um genug Geld zu verdienen, um die Kosten decken zu können.

Angesichts der monatlicher Fixkosten von zirka 5000 Franken für einen solchen Sportwagen ist es unklar, wie solch ein Geschäft überhaupt erfolgreich gestaltet werden kann. Ein Rezept: Schummeln bei der Versicherung. Manche Versicherer wie die Helvetia versichern bei Supersportwagen «grundsätzlich» keine Risiken, wenn der Wagen weitervermietet wird. Andere verlangen zwei- bis dreimal höhere Prämien als bei Eigengebrauch. Also verschweigen die Vermieter ihr Geschäft – auch gegenüber der Leasingfirma, die sonst einen entsprechenden Versicherungsnachweis verlangen würde.


Übernommen vom «Tages-Anzeiger», bearbeitet von 20 Minuten.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • phil am 12.09.2017 15:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    protz

    protzen vor dem club. und was macht man, wenn eine frau anbeisst. mit ins wg zimmer? oder zu mami? was bringt es mit was anzugeben was man gar nicht hat.

  • Frau Schuh am 12.09.2017 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Einfach nur Peinlich wenn man nicht mehr zu dem stehen kann was man hat.

    einklappen einklappen
  • Chrigi Blöchu am 12.09.2017 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rubi

    Das tu ich auch. Mit meinem 1999 volvo v70 kombi .

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • M.L. am 12.09.2017 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Unbeeindruckt

    Selbst wenn so ein Supersportwagen einem Neulenker gehören würde, wäre ich nicht beeindruckt. Klar, so ein Auto ist natürlich etwas tolles, aber es sind eben keine Spielzeuge.

  • Müller Peter am 12.09.2017 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach

    Gesetze so anpassen, dass erst ab 25 Jahren ein Fahrzeug mit über 150Ps gefahren werden darf...

  • Klapperkiste am 12.09.2017 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Von wegen

    Autos sind schon lange kein Statussymbol mehr! Heute kann jeder leasen.

    • Hs am 12.09.2017 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Klapperkiste

      Ein guter Typ braucht keine solchen Hilfsmittel. Bei gewissen Männer reicht der tollste "Chlapf" nicht.

    einklappen einklappen
  • Josefina am 12.09.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    protzen

    vor dem Club. Dan ab zu Mami. Und in seinem Kinderzimmer stehen im Regal Teletubbis und Bob der Baumeister.Applaus Applaus.

  • Sepp... am 12.09.2017 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was ich nicht vermag......

    Was ich mir nicht leisten kann, würde ich nie Mieten, etwa teures Auto oder eine Luxusuhr und schon gar nicht eine Schleckstengel- Rolex Imitation am Handgelenk. Aber für einige ist es wichtig mehr zu sein als man ist, doch kommt es immer zur Ernüchterung,,,wenn man in einem Wellblech-Porsche gesichtet wird und anstatt Vila am See im Getto zur Untermiete wohnt.. Welch ein Schreck für das Gspusi, dass man mit einem Mietprotz- Schlitten Imponieren konnte..

    • LUZ93 am 12.09.2017 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sepp...

      Naja ganz so radikal sehe ich das nicht den ich kenne auch Leute die sind z.b Ferrari Fan und dann bekommen die auf den Geburstag einen Ferrari für einen Tag geschenkt... so what ich finde das in Ordnung wenn damit ein Wunsch in Erfüllung geht... was mich stört ist eher all diese Geleasten BMW und Merz etc ihr wisst schon wenn ich meine... diese dinge finde ich eher lächerlich den ein Auto mieten ist noch lange nicht das selbe als ein Auto leasen das man sich nicht leisten kann...

    • u. weber am 12.09.2017 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sepp...

      frage ? ist ihr haus ,falls sie in einem wohnen ,schon abbezahlt oder stottern sie noch die hypo ab ? ist im grunde das selbe .

    einklappen einklappen