Zürich

25. Juli 2016 13:53; Akt: 25.07.2016 13:53 Print

Erstes Formel-E-Rennen soll 2017 stattfinden

Der Verein E-Mobil Züri will die Rennserie Formel E ans Zürcher Seebecken holen. Im September wird die offizielle Bewerbung eingereicht und ein erster Event organisiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Namhafte Metropolen wie London und Peking sind bereits Austragungsorte der Formel-E – und bald könnte auch Zürich dazustossen. Geplant ist ein drei Kilometer langer Rundkurs beim Hafen Enge. Eigentlich steht der Teilnahme nichts im Weg: Zumindest wenn es nach Roger Tognella, Präsident des Vereins E-Mobil, geht.

Umfrage
Soll die Formel E in Zürich ausgetragen werden?
78 %
20 %
2 %
Insgesamt 2832 Teilnehmer

Zwar müssten die Strassen im Versicherungsviertel wegen des Rennens am Sonntag gesperrt werden, dies sei aber nichts Neues – solche Anlässe gebe es in Zürich zuhauf, sagt der ehemalige Fraktionschef im Gemeinderat der FDP zur NZZ. Sicherheitsvorkehrungen seien kein Problem und auf öffentliche Gelder sei man nicht angewiesen.

Bewerbung im September

Die offizielle Zürcher Bewerbung wird am Wochenende vom 17./18. September in London eingereicht. Gleichzeitig steigt in Zürich ein Formula-E-Event, wo sowohl Rennwagen als auch Fahrer präsentiert werden – ob auch der gegenwärtige Weltmeister, der Schweizer Sébastien Buemi, dabei ist, will Tognella noch nicht verraten.

Im Jahr 2017 oder 2018 soll dann das erste Rennen stattfinden. Für Zürich sei das eine Chance, sagt Tognella – so könne das Thema Elektromobilität in Zürich effizient beworben werden. Im Vorfeld des ersten Rennens soll auch eine E-Konferenz der ETH stattfinden. Gespräche dazu sind im Gang, bestätigt ETH-Sprecherin Franziska Schmid.

Entscheid beim Stadtrat

Auch Zürich Tourismus hat Interesse an einem Renn-Event – kein Wunder, denn immerhin verzeichnet die Formel E Zuschauerzahlen von rund 19 Millionen. Das sind lediglich 4 Millionen weniger als bei der Formel 1. Die Sponsorengelder von rund 10 Millionen Franken aufzutreiben, ist laut Tognella deshalb auch kein Problem.

Eine letzte Hürde stellt der Zürcher Stadtrat dar: Sein Einverständnis steht noch aus. Der Regierungsrat hatte sich zu den Plänen der Formel-E hingegen bereits positiv geäussert.

(ced)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daniel Bühler am 25.07.2016 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unbedingt

    Die Formel E ist um einiges interessanter wie die Formel 1.

  • C.Käser am 25.07.2016 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Aprilscherz!

    Einfach sagenhaft inkonsequent ist dieser Bundesrat der ausgerechnet an 1.April diesen Jahres mal eben beschlossen hat dass seit 1955 geltende Verbot für Rundstreckenrennen in der Schweiz für die Formal E aufzuheben...mach ich mir die Welt, grad wie sie mir gefällt. Soll mir alles recht sein - dann möchte ich mich aber auch auf den nächsten F1 GP in der Schweiz freuen dürfen.

    einklappen einklappen
  • flügu am 25.07.2016 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Amüsant

    Aha... Rennstrecke nicht erwünscht... Rasen in der City schon...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aglo am 27.07.2016 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Veranstaltung

    Warum muss der Mist unbedingt in der Stadt sein ? Irgendwo zum Beispiel auf dem Flugplatz Dübendorf wäre doch viel besser.

    • nik am 28.07.2016 04:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Aglo

      Ja das habe ich so oft gefragt. Wenn wiede wegen Rollerblades oder Velofahrer stadeil gesperrt werden. Kann ws doch nicht sein, oder?Nun wird in der so tollen Grünstadt Zürich endlich mal was inteligetes geboten. Damit Mitmenschen wie Sie auch mal mekern können. Ist doch Phantastisch.

    einklappen einklappen
  • RoLi am 27.07.2016 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt Markus?

    Eindeutig Sommerferien den mir fehlt der übliche Kommentar von Markus Knauss. Der VCS wird diese tolle Idee garantiert wieder versenken. Sie können ja nicht über den eigenen Schatten springen.

    • nik am 28.07.2016 04:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @RoLi

      Wie recht Soe haben...leider

    einklappen einklappen
  • de Zürileu am 27.07.2016 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool

    coole Sache, ich werde auf jeden Fall dabei sein.

  • de Zürileu am 27.07.2016 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool!

    coole Sache, ich werde auf jeden Fall dabei sein!

  • de Zürileu am 27.07.2016 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool!

    coole Sache, ich werde auf jeden Fall dabei sein B-)