Zürcher Fussball-Derby

21. Oktober 2017 22:05; Akt: 22.10.2017 17:47 Print

Auch Polizistin nach Krawallen im Spital

Rund um das Fussballspiel zwischen dem FCZ und GC ist es zu Ausschreitungen gekommen. Ein Teenager musste notfallmässig ins Spital. Eine Polizistin wurde am Kopf getroffen.

Aggressive Fussballfans rund um das Hardturm-Areal in Zürich. (Video: Leserreporter/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor der Partie des FC Zürich gegen den Grasshopper Club gab es an Abend Ausschreitungen in der Umgebung des Hardturms. Augenzeugen berichteten von aggressiven Fans, die Böller zündeten und Bierflaschen warfen. «Eine direkte Konfrontation zwischen den Fans konnten wir verhindern», sagte Polizeisprecher Marco Bisa auf Anfrage von 20 Minuten. Es wurde Reizstoff und Gummischrot eingesetzt.

In unmittelbarer Nähe des Stadions, an der Bienenstrasse, kam es ausserdem um kurz nach 18 Uhr zu einem Zwischenfall mit einem 14-Jährigen. Der Teenager sei von mehreren Personen angegriffen worden, schrieb die Stadtpolizei in einer Mitteilung. «Die Unbekannten verpassten dem Jugendlichen mehrere Faustschläge und Fusstritte und flüchteten danach.» Das Opfer ist «mit gravierenden, aber bisher nicht genau bekannten Verletzungen» notfallmässig ins Spital eingeliefert worden. Die genauen Hintergründe und ob der der Teenager zu einem Fanlager gehörte, ist laut der Stadtpolizei noch unklar. Sie sucht Zeugen. Laut einer Polizei-Mitteilung am Sonntag befindet sich der Jugendliche auf dem Weg der Besserung.

Krawalle am Limmatplatz

Kurz um 22 Uhr wurde ein fahrendes Auto mit Flaschen und Steinen beworfen. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Verletzt wurde aber niemand.

Um Mitternacht musste die Polizei erneut ausrücken: Am Limmatplatz hatten sich rund fünfzig vermummte Fussballfans versammelt. Diese bewarfen die Patrouillen gemäss Mitteilung «massiv mit Steinen und Flaschen». Eine Polizistin wurde am Kopf getroffen und verletzt. Die Einsatzkräfte setzten Gummischrot ein und nahmen zehn Personen fest.

Kurz vor dem Derby gab es wüste Szenen zwischen FCZ- und GC-Fans. (Bild: Leserreporter)

(kfi/sda)