Oberlunkhofen AG

25. Juni 2017 14:12; Akt: 25.06.2017 15:46 Print

Velofahrer schwer gestürzt – war Alkohol im Spiel?

Mehrere Brüche, Prellungen sowie Kopfverletzungen hat sich ein 29-Jähriger zugezogen, als er mit dem Velo stürzte. Die Staatsanwaltschaft hat einen Alkoholtest angeordnet.

storybild

An dieser Stelle ist ein Velofahrer schwer gestürzt. (Bild: Kantonspolizei Aargau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum Unfall kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden: Ein Velofahrer (29) war von Oberlunkhofen AG nach Rottenschwil AG unterwegs. Auf der abfallenden Werdstrasse verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte schwer, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Der Mann musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat ein Verfahren eröffnet, um zu klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Weil der Verdacht besteht, dass der Velofahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und zum Zustand des Velofahrers machen können. Er dürfte sich vor dem Unfall am Openeye-Festival in Oberlunkhofen aufgehalten haben.

(lüs)