Zürich

01. Juni 2016 17:52; Akt: 01.06.2016 19:23 Print

Nacktbade-Warnschilder auf der Werdinsel bleiben

Schilder warnten auf der Zürcher Werdinsel bereits letztes Jahr versuchsweise vor Nacktbadenden. Weil sie sich bewährt haben, bleiben sie bis auf Weiteres.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor allem im unteren Teil der Werdinsel wird seit 50 Jahren auch nackt gebadet. Nicht alle fühlen sich ob so viel Freizügigkeit wohl. Deshalb hat Grün Stadt Zürich in der letzten Saison versuchsweise während sechs Wochen Hinweisschilder mit gezeichneten Konturen von zwei nackten Oberkörpern und der Aufschrift «Nacktbereich. Gegenseitige Rücksichtnahme» am Eingang des FKK-Bereichs aufgestellt.

Umfrage
Was halten Sie von diesen Schildern?
14 %
61 %
25 %
Insgesamt 770 Teilnehmer

Auf der anderen Seite der Tafel steht dann «Textilbereich. Gegenseitige Rücksichtnahme». Diese Oberkörper sind dem Text entsprechend mit Bikini und Badehose bekleidet. Grund für das Pilotprojekt war ein Postulat von zwei SP-Gemeinderäten.

Sechswöchiger Versuch

Nun werden die Schilder bis auf Weiteres jeweils während der Badesaison aufgestellt, wie Grün Stadt Zürich am Mittwoch mitteilte. Die Schilder seien in Kooperation mit den Homosexuellen Arbeitsgruppen Zürich (HAZ) und Checkpoint Zürich entwickelt worden und seien als Handlungsempfehlung zu verstehen.

Im Vergleich zur Testphase kämen statt sechs Tafeln höchstens fünf zum Einsatz, sagt Sprecher von Grün Stadt Zürich Marc Werlen. «‹Noch mehr Schilder› war einer der Kritikpunkte – darum haben wir die Standorte nochmals überprüft.» Sonst seien sie aber sehr gut angekommen: «Wir haben auch den Eindruck, dass sich die Situation auf der Insel entspannt hat.»

Wegweisungen und Verzeigungen

Denn in der Vergangenheit war es immer wieder zu Nutzungskonflikten gekommen. An schönen Tagen tummeln sich bis zu 4000 Menschen auf der Werdinsel. Der obere Teil ist eine offizielle Familienbadi, der mittlere besteht aus Spielwiesen und der untere ist seit über 50 Jahren FKK-Gebiet. Ein Ort, der auch bei Schwulen beliebt ist und wo sich manche tagsüber sexuell austoben.

Aus diesem Grund schickte die Stadtpolizei Zürich letztes Jahr auch vermehrt Patrouillen los. Laut Medienchef Marco Cortesi werden die auch diese Saison im Einsatz sein, da man gute Erfahrungen damit machte und sie von der Bevölkerung gut akzeptiert werden: «Die Patrouillen haben letztes Jahr öfters auch sexuelle Aktivitäten im Bereich des sogenannten Werdinselspitzes festgestellt.»

Es habe mehrere Wegweisungen und einzelne Verzeigungen gegeben. Zu Letzteren kommt es, wenn sich jemand in der Nähe gestört fühlt, denn Sex an sich ist in der Öffentlichkeit nicht strafbar. Wenn Kinder dabei sind, ist es laut Cortesi sogar ein Offizialdelikt, aber «so etwas ist in dieser Zeit jedoch nie vorgekommen».

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau am 01.06.2016 18:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aarau?

    Weiss jemand wo sowas in Aarau gibt? Vielen Dank für eure Hilfe

    einklappen einklappen
  • chriss22 am 01.06.2016 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nackte OBERkörper??

    *lach* Für mich sieht das eher nach der unteren Partie des Körpers aus...aber gut, dem Verfasser sei seine Meinung gegönnt.

  • antonzum am 01.06.2016 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klare Verhältnisse schaffen

    klare Situationen und somit erübrigen sich Diskussionen. Also klar, Schilder ja!

Die neusten Leser-Kommentare

  • JoséBari am 02.06.2016 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nackt bade

    Ich finde es gut, wenn man nackt baden kann. schlussendlich sind wir ja auch nur Menschen und sollten uns an solche Gegebenheiten gewöhnen. Nur so kann man auch älter werden und den Unterschied zwischen Mann und Frau sehen. Das ist sehr wichtig für die heutige Jugend. Darum sollte überall nackt gebadet werden können.

  • Bettina am 02.06.2016 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leber nackt....

    ...als in Schlabberhosen, Bade/Unterhosen, Burkini oder dergleichen unhygienischer Bekleidung.

  • Martial Kohler am 01.06.2016 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Problem der obersten Stufe...

    Haben diese Leute keine andere Beschäftigung ? Wie kommt der Mensch auf die Welt ? Hat ein Kind seine Eltern noch nie nackt gesehen ? Armes Kind...

    • Dini Mueter am 02.06.2016 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Unterschied

      Es ist für mich nicht ganz dasselbe, ob ich zu Hause meinen nackten Eltern (oder meine Kinder meiner nackten Wenigkeit) über den Weg laufe, oder ob ich beim Spaziergang im Naherholungsgebiet wildfremden Nackten beim Kopulieren zuschauen muss ;) - daher finde ich die Schilder äusserst angebracht.

    • Nudista am 02.06.2016 08:30 Report Diesen Beitrag melden

      Liveshow

      @Dini Mueter: was heisst da muss? entweder du darfst, oder gehst an einen anderen Ort. Die Werd ist gross, aber die nackte Haut zieht manche an, wie der Honig die Fliegen. Mal Live statt nur am PC!

    • sittenwächter am 02.06.2016 09:56 Report Diesen Beitrag melden

      @nudista

      Die Wer ist zu klein! Ich finde es nicht so prickelnd, wenn dort öfters steife Glieder zu sehen sind! Deshalb sollte Sexualität geahndet werden, nackt sein ist aber ok.

    • Danil am 02.06.2016 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dini Mueter

      Ja das war bei uns in Bern auch ein Problem Da gab es an einer Autobahnraststätte auch oft nackte .... Einige Frauen haben reklamiert , wegen den Kindern . Das ganze findet abends nach 11 Uhr bis morgens 2 oder 3 Uhr statt .-)) Und aus ganz sicherer Quelle weiss ich dass eine der am meisten reklamierenden Frau die Kinder nur vorgeschoben hat, da ihr Mann sich nachts aus welchen Gründen auch immer oft dort aufgehalten hat.

    • mäggeru am 02.06.2016 14:32 Report Diesen Beitrag melden

      @danil

      Wenn man auf Reisen (Ferien) ist, kann es absolut vorkommen, dass man auf einer Raststätte kurz (auch mit Kindern) halt macht! Und sorry, dann will ich KEINE Nackten auf einem Parkplatz antreffen noch meinen Kindern im Halbschlaf zumuten!!

    • Danil am 02.06.2016 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mäggeru

      Nene Man muss den Parkplatz verlassen , hinter dem WC durch das Gitter , dem dunklen Wald entlang . Das macht ja jede vernünftige Mutter nachts mit ihren Kindern . So doof ist ja kein Nacktler dass er das auf dem Rastplatz macht , auf über 3 Millionen autobahnkilometern hab ich das noch nie erlebt . Aber es war schön dass sehr viele Frauen zu dem Thema in Bern sich geäussert haben und es auch merkwürdig fanden die Kinder vorzuschieben .... Auch die älteren Männer des autobahnwerkhofes haben da gemerkt um was es ging .....

    einklappen einklappen
  • antonzum am 01.06.2016 21:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klare Verhältnisse schaffen

    klare Situationen und somit erübrigen sich Diskussionen. Also klar, Schilder ja!

  • chriss22 am 01.06.2016 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nackte OBERkörper??

    *lach* Für mich sieht das eher nach der unteren Partie des Körpers aus...aber gut, dem Verfasser sei seine Meinung gegönnt.