Polizeikontrolle in Zürich

09. April 2017 19:46; Akt: 10.04.2017 08:22 Print

24 Luxuskarossen-Fahrer wegen Lärm verzeigt

Die Polizei hat am Samstagnachmittag rund um den Bürkliplatz gleich 24 Fahrer von Luxus-Sportwagen verzeigt. Sie markiert dort immer öfter Präsenz an schönen Tagen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer mit seinem Auto unnötig Lärm verursacht, muss mit einer Verzeigung rechnen. In der Stadt Zürich haben solche Fälle stark zugenommen. Grund: Das Phänomen Car-Spotting. Dabei halten vor allem junge Männer nach extravaganten Autos Ausschau, fotografieren diese und teilen die Bilder etwa auf Instagram.

Umfrage
Car-Spotting - ein Hobby auch für Sie?
8 %
29 %
46 %
17 %
Insgesamt 11956 Teilnehmer

Bei schönem Wetter besonders beliebt ist das Gebiet rund um den Bürkliplatz, wo die Fahrer der Luxus-Sportwagen den immer gleichen Corso fahren. Beobachtet werden sie allerdings nicht mehr nur von Car-Spottern, sondern auch von der Polizei.

«Der goldene Aventador SV war das Highlight»

Laut Car-Spotter Xander Tuor waren am Samstagnachmittag mehrere zivile und auch uniformierte Polizisten rund um den Bürkliplatz positioniert. «Trotzdem tauchten gegen 16.30 Uhr gleich drei Lamborghini Aventador auf», sagt der 15-Jährige. «Einer davon, der goldene Aventador SV, war das Highlight.»

Stadtpolizei-Sprecher Michael Wirz bestätigt eine Aktion von 13.15 bis 16.45 Uhr. In dieser Zeit habe man insgesamt 24 Verzeigungen ausgesprochen wegen Verursachen von vermeidbarem Lärm. Die Verzeigten stammten aus verschiedenen Kantonen, zum Teil seien die Autos mit Garagennummern gekennzeichnet gewesen.

Beschwerden von Passanten

«So lange diese Fahrer normal unterwegs sind, ist das kein Problem – doch oft lassen sie den Motor aufheulen oder Rasen ein kurzes Stück, nicht selten angestachelt von den Car-Spottern.» Im Gegenzug beschwerten sich dann Passanten bei der Polizei über den Autolärm.

Mit Blick auf die doch zwei Dutzend Verzeigungen innert nur dreieinhalb Stunden wird die Stadtpolizei laut Wirz an schönen Tagen deshalb weiterhin regelmässig solche Kontrollen durchführen.

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Captain Vegeta am 09.04.2017 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grund: Mangel

    Die Schweiz braucht eine Rennstrecke oder zumindest einen frei befahrbaren Drag Strip wie in allen anderen Ländern auf der Welt.

    einklappen einklappen
  • Pirat2222 am 09.04.2017 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kleinkarierte Aktionen

    Alle ein wenig unterbeschäftigt. Die einen fahren den halben Tag im Kreis, die andere gaffen, ein paar müssen halt rasch den Neid per Handy kundtun und die anderen machen das was sie am besten können .. abkassieren. So hat halt jeder seine Art den sonnigen Tag zu genießen! :-)

    einklappen einklappen
  • deb_ch am 09.04.2017 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beschwert statt unbeschwert ,-(

    Die Schweiz - ein Land voll von Beschwerern.. Aber es hat ja auch bald keinen Platz mehr, wo man die Freude an (s)einem Hobby mit Gleichgesinnten teilen kann. Egal welches, man tritt sich quasi konstant gegenseitig auf sie Füsse..

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni Locher am 11.04.2017 00:18 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich, peinlicher, am narzisstischen.

    Scheint ein weiteres Tummelfeld für Leute mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung zu sein. Wer als Mann sowas nötig hat, scheint mit der Lupe in der Unterhose nach seinem Ding suchen zu müssen...

  • Lambo Murci am 10.04.2017 21:57 Report Diesen Beitrag melden

    Wegelagerer

    Deshalb werde ich die Schweiz bald verlassen, nur noch abkassieren.. einfach zu eng geworden !

  • CarFreak am 10.04.2017 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lustig..

    ...sollen Sie das Kirchenläuten gleich auch verbieten also, jede Viertelstunde dieser sinnlose Krach, schaut doch sowieso niemand mehr auf diese blöde Uhr und den Gong-Schlag, Fazit: Leben Und Leben lassen!!

  • Sabine Grecz am 10.04.2017 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Jede Veränderung am Serienmodell

    sollte untersagt und gebüsst werden!

    • s.r. am 10.04.2017 21:30 Report Diesen Beitrag melden

      nooo!

      Selten uninformiert und unprofessionell diese Aussage. Ich finde auch, das sämtliches rasieren und Haareschneiden auch verboten werden sollte!

    einklappen einklappen
  • Paul Panzer am 10.04.2017 17:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Städte meiden

    hätte ich so ein Auto, so würde ich alle Städte meiden und das Fahrzeug so bewegen wie es sich gehört. Klar eine solche Aufmerksamkeit hätte ich dann nicht was mir aber recht wäre.