Rupperswil AG

20. April 2017 14:34; Akt: 20.04.2017 16:10 Print

Familienvater von jungen Asylbewerbern angegriffen

Junge Asylbewerber haben einen Familienvater mit Fäusten geschlagen und einem Messer bedroht. Einige der mutmasslichen Täter sind noch minderjährig.

storybild

Der Vorfall ereignete sich in Rupperswil. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 39-jähriger Mann wartete am Mittwoch um 22.30 Uhr in Rupperswil AG vor seinem Wohnhaus mit seinem Auto auf seine Tochter. Plötzlich näherte sich eine Gruppe Asylbewerber, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte. Beim Vorbeigehen trat einer der Männer gegen das stehende Auto.

Der 39-Jährige stieg folglich aus und wollte den Unbekannten zur Rede stellen. Bei der folgenden Konfrontation versetzte einer der Männer dem Autofahrer einen Faustschlag. Zudem zog ein weiterer ein Messer und bedrohte das Opfer damit. Als Anwohner an die Szenerie herantraten, ergriff die Gruppe die Flucht.

Einer ist auch ein Ladendieb

Während der umgehend eingeleiteten Fahndung durch die Polizei konnte die Gruppe am Bahnhof in Rupperswil angehalten werden. Die sechs, teils noch minderjährigen, Asylbewerber aus Eritrea und Afghanistan wurden vorläufig festgenommen.

Im Zuge erster Abklärungen konnte zudem noch festgestellt werden, dass ein involvierter Eritreer nur Stunden zuvor einen Ladendiebstahl in Rupperswil begangen hatte. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(20M)