Urban Mining

17. Mai 2017 13:32; Akt: 17.05.2017 16:12 Print

25 Kilo Gold aus dem Zürcher Müll gesammelt

Der Kanton Zürich ist Weltmeister im Urban Mining. Eine Anlage in Hinwil sammelt wertvolle Metalle aus dem Abfall – eine einzigartige Maschine macht es möglich.

storybild

Zürcher werfen im Jahr über 4000 Tonnen Metall weg. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kehrichtverbennung Hagenholz verbrennt Unmengen Abfall. Dabei verschwindet aber nicht alles – 43'000 Tonnen Schlacke bleiben weiterhin übrig. Dank einer weltweit einzigartigen Maschine wird diese Zahl aber doch noch kleiner, wie es in einem Bericht im «Tages-Anzeiger» heisst.

Die Schlacke wird mit Lastwagen nach Hinwil transportiert, wo das Urban Mining stattfindet. Durch Sieben, Magnete und von Hand konnten bis Ende 2016 insgesamt 4000 Tonnen zurückgewonnen werden. Den grössten Anteil machen dabei Eisen und Stahl aus, aber auch Nichteisenmetalle Aluminium, Kupfer, Zink oder Blei können recycelt werden. 2016 konnten auch 25 Kilo Gold aus dem Abfall gesammelt werden. Andere Edelmetalle wie Silber und Palladium wurden auch in kleinen Mengen gefunden.

Ökologisch und ökonomisch

Alle diese Metalle wären ohne die Aufbereitung auf einer Deponie entsorgt worden. Das Recyceln lohnt sich gleich doppelt: Einerseits ist es laut Daniel Eberhard, Mediensprecher von Entsorgung und Recycling Zürich, wesentlich ökologischer das Metall wieder in den Zyklus zu bringen, als neues aus Erz zu gewinnen. Dies schliesst auch den Transport mit Lastwagen von Hagenholz nach Hinwil mit ein. Andererseits lohnt es sich auch finanziell. Die Menge an deponiertem Abfall wird reduziert und die Metalle können zu Marktpreisen verkauft werden.

(bec)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • RE am 17.05.2017 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verpackungskrieg

    Das ist ja eine gute Nachricht, das Metall aus der Schlacke gewonnenen werden kann. Interessanter wäre jedoch, dass die Verpackungsindustrie gezwungen würde auf Plastik zu verzichten und Anstelle Verpackungen auf Zellulosebasis einsetzen würde. So könnte man denn Abfall auch noch minimieren. Ist ja bedenklich was wir als Konsument neben dem Produkt sonst noch alles mitkaufen.

    einklappen einklappen
  • Alex Keller am 17.05.2017 14:05 Report Diesen Beitrag melden

    der weitere Gedanke dazu

    Jetzt müssen wir das nur noch den Völkern an den Gewässern beibringen, dann wird nichts mehr so achtlos in das Wasser geworfen.

    einklappen einklappen
  • Herrcool.es am 17.05.2017 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer weiss?

    Wo Mann diese Maschine kaufen kann? Bitte sofort melden

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Danielle am 18.05.2017 09:29 Report Diesen Beitrag melden

    Steuern auf nicht recycelbare Verpackung

    Der Hersteller sollte Steuern auf seine nicht recycelbare Verpackung zahlen müssen.

  • Rafa am 18.05.2017 07:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bevölkerung

    Das Geld daraus sollte unter der Bevölkerung aufgeteilt werden.

    • Aroma am 18.05.2017 07:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rafa

      25 Kilo sind um die 100000, verteilt man das in der CH erhält jeder 12 Rappen oder so!

    • A.W. am 18.05.2017 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Aroma

      25 Kilo à ca. CHF 40k sind nicht 100'000 sondern 1'000'000.

    • esquire am 18.05.2017 08:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @A.W.

      aber die 12 Rappen bleiben trotzdem. War wohl ein Schreifehler.

    einklappen einklappen
  • Arnold Robertsons am 18.05.2017 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dokumentarfilm

    Gibt es einen Film dazu der aufzeigt, wie das funktioniert? Das täte mich interessieren.

    • fliederotto Rheintal am 18.05.2017 07:17 Report Diesen Beitrag melden

      Wie geht das?

      Einstein auf SRF - genau, der Sender der vielen zu viel kostet - hat darüber berichtet. Sicher in der Mediathek zu finden. Leider noch nicht käuflich aber das kommt sicher noch.

    einklappen einklappen
  • peter. p am 18.05.2017 06:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kusten und nutzen

    Lohnt sich der Aufwand für diese geringe Menge an Edelmetallen überhaupt? Ich denke nicht...

    • Peter P. am 18.05.2017 06:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @peter. p

      Recycling ist nie falsch, wir haben nämlich keine unbegrenzten Ressourcen auf unserem Planeten ;) Aber wenn man keine Ahnung hat...

    • Otter Igoor am 18.05.2017 07:47 Report Diesen Beitrag melden

      Rechnen sie mal nach

      25kg gold = 1mio Chf... Alles verbrannte wird in Strom umgewandelt und Kupfer ist auch nicht gerade billig.

    einklappen einklappen
  • Peter B. am 18.05.2017 00:08 Report Diesen Beitrag melden

    Gold für CHF 1 Mio.

    Wenn Hinwil zu klein ist, bauen wir in Samstagern gerne eine Gold-Urban-Miner-Maschine.