Uster ZH

06. November 2016 10:31; Akt: 06.11.2016 15:31 Print

Drei Verletzte nach Streifkollision auf der A53

Auf der Autobahn bei Uster sind zwei Autos ins Schleudern geraten und rutschten über eine Böschung. Drei Personen erlitten dabei Verletzungen – der Sachschaden ist erheblich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 45-jährige Frau wollte am Samstag um 18 Uhr mit ihrem Personenwagen bei der Einfahrt Uster Nord auf die A53 in Richtung Brüttisellen fahren. Dabei kam es zu einer Streifkollision mit einem Wagen, der sich bereits auf der Autobahn befand, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte.

Dieses Fahrzeug, das eine 28-Jährige steuerte, prallte in der Folge gegen die Mittelleitplanke, kam ins Schleudern, überquerte die Fahrbahnen und rutschte über die rechtsseitig verlaufende Böschung. Das Auto der 45-Jährigen geriet ebenfalls auf die Böschung und überschlug sich.

Autobahn über drei Stunden gesperrt

Während die 28-jährige Lenkerin unverletzt blieb, musste die 45-jährige Autofahrerin sowie ihre zwei Kinder im Alter von 8 und 10 Jahren mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. An den Personenwagen sowie der Autobahneinrichtung entstand erheblicher Sachschaden. Die Autobahn musste wegen des Unfalls für über drei Stunden gesperrt werden

(sda)