Apartment-Gast

15. November 2017 05:40; Akt: 15.11.2017 10:54 Print

«Ich musste in der Hotel-Waschküche übernachten»

R. O. wollte in einem Zürcher Apartment-Hotel übernachten. Doch weder der Code zu seinem Zimmer noch die Notrufnummer funktionierten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Nacht auf Montag wird R. O.* so schnell nicht vergessen. Weil der Innerschweizer am frühen Morgen zum Flughafen musste, buchte er ein Zimmer in einem Apartment-Hotel im Kreis 4. Die 45 Franken bezahlte er im Voraus mit seiner Kreditkarte. Bereits am Sonntagnachmittag habe er sich telefonisch im Hotel nach dem Check-in erkundigt, so O.: «Ich habe vom Angestellten einen Code erhalten, um mein Zimmer zu öffnen.»

Umfrage
Wie hätten Sie reagiert?

Bei seiner Ankunft um 22 Uhr wollte er ihn eingeben. Doch der Code funktionierte nicht: «Ich probierte verschiedene Zahlenkombinationen aus, mehrere Hotelgäste halfen mir – doch die Türe blieb verschlossen.» Da kein Personal vor Ort gewesen sei, habe er die Notrufnummer des Hotels gewählt: «Doch ich wurde nur vom Anrufbeantworter begrüsst.»

Schlafen auf dem Betonboden

Er versuchte, im Internet Hilfe zu erhalten. Weil er kein WLAN hatte, ging er in ein anderes Hotel in der Nähe: «Der Mann an der Rezeption sagte, dass in meinem Hotel offenbar viele Leute Probleme mit dem Code hätten.» Ein schwacher Trost für O., der in seiner Mailbox nochmals den Schlüsselcode kontrollierte: «Alle Angaben waren korrekt.» Auch eine andere Notrufnummer habe er im Internet nicht gefunden.

Also ging er kurz nach Mitternacht zu seinem Apartment-Hotel zurück, doch die Haustüre war geschlossen: «Zum Glück kam ich noch durch den Hintereingang rein.» Er habe die Waschküche gefunden und auf dem Plattenboden versucht, die Nacht irgendwie durchzustehen: «Am Morgen gegen halb drei kam ein Angestellter und fragte, was ich hier machen würde.»

Hotel gibt keinen Kommentar

Als er ihm die Situation erklärt habe, habe er ihm eine Matratze gebracht: «Helfen mit dem Code konnte er aber nicht.» Völlig übernächtigt fuhr O. am Montag nach Kloten: «Zum Glück gibt es an meinem Reiseziel wieder ein bequemes Bett.» Immerhin hat sich das Apartement-Hotel auf seine schriftliche Beschwerde bei ihm am Dienstag entschuldigt. Zur Wiedergutmachung hat es ihm einen Gutschein von über 45 Franken auf seinem Konto hinzugefügt. Die Entschuldigung nimmt O. gerne an: «Ob ich aber wieder in diesem Hotel übernachte, weiss ich noch nicht.»

Die Verantwortlichen des Apartment-Hotels wollen sich zum Fall nicht äussern, wie sie zu 20 Minuten sagten.

*Name der Redaktion bekannt

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Traveller am 15.11.2017 06:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist dieses Haus?

    Wäre schön zu wissen wo es diese Bruchbude für 45.-/Nacht im Kreis 4 givt?

  • Mani Motz am 15.11.2017 06:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiz ist geil

    Na ja, es gibt ja auch normale Hotels in Zürich, die sicherlich noch Platz gehabt hätten...

    einklappen einklappen
  • Röfä am 15.11.2017 06:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geiz ist geil?

    Wieso übernachtet man im Kreis 4 wenn man an den Flughafen will. Wohl Geiz ist geil? Mein Mitleid hält sich in Grenzen!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Knausertante am 15.11.2017 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewinnoptimierung

    Alles muss billig sein, Check in ohne Personal, im Coop selber scannen zahlen ohne Kassierin, an der Hotline weist mich eine Maschine zum richtigen Gesprächspartner.... Immer mehr Stellen abgebaut und die Geschichtr ist dann die Folge Gewinnoptimierung ... traurig aber wahr

  • Tourist am 15.11.2017 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genaue Angaben bitte

    Wie heisst das Hotel ? Nicht dass mir noch das gleiche passiert.

  • bebbeli am 15.11.2017 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Mieses Hotel

    Lieber in ein gutes Hotel gehen und etwas mehr bezahlen oder am Morgen früher von Zuhause weggehen, damit es auf den Flieger reicht. Wir müssen oft schon um 5.30h auf dem Flughafen sein. Das gibt eine kurze Nacht.

  • Leser am 15.11.2017 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    "Apartmenthotel im Kreis 4"

    Das sind die typischen von profitgeilen umgenutzten Wohnhäuser deren Bewohner über die letzten Jahre vertrieben wurden. Habe gerade nicht so Mitleid....

  • M.Baumann am 15.11.2017 10:57 Report Diesen Beitrag melden

    Witziges Erlebnis

    Ich wollte in der Nacht um 2 Uhr mit meiner Freundin das Zimmer beziehen und da es schon Herbst war und im Hotel nichts mehr los war, war die Eingangstüre zu. Ich stellte fest dass sich im Schloss ein abgebrochener Schlüssel fand. Mir blieb nichts anders übrig als die Hoteliersfamilie in der Nacht um zwei zu wecken. Zum Glück ging das dann rund 20 Minuten und die waren beim Hotel. Diese wohnten zum Glück in der Nähe. Das witzige an der ganzen Geschichte es handelt sich um das Hotel Marolt, die Tochter kennt man aus dem RTL Dschungelcamp. Larissa war damals allerdings noch ein Kind.