Zürich-Leimbach

27. August 2014 19:20; Akt: 28.08.2014 12:55 Print

«Die Stadt schreit nach mobilen Restaurants»

Mobile Food-Trucks gibt es in vielen Metropolen schon lange. Das erste Street Food Festival der Schweiz am Wochenende in Leimbach soll nun die Zürcher auf den Geschmack bringen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus vielen Grossstädten wie Berlin oder New York kennt man sie bereits, die mobilen Essstände. Hierzulande sind sie lediglich an Events oder Messen zu sehen. «Sie bieten gute, schnell zugängliche und mit Liebe gemachte Spezialitäten – keinen billigen Fast Food», wie Katja Weber, eine der Organisatorinnen, betont. Das Street Food Festival soll eine Hommage an das Essen sein. «Essen ist mit Genuss und Lust verbunden, und genau das möchten wir mit dem Festival vermitteln.»

Zusammen mit ihrer Freundin und Unternehmer-Kollegin Vania Kukletta und dem Gastro-Veranstalter Miteinander GmbH, unter anderem der Betreiber von Maison Manesse, Gartenhof und Frau Gerolds Garten, möchte sie mobilen Essständen in Zürich eine Plattform bieten. «In Zürich hat es viel Potenzial für die Bewegung. Die Stadt schreit förmlich danach», sagt Weber.

Durchmischtes Angebot

Beispielsweise ist das im Prime Tower ansässige Restaurant Clouds mit seinem Food-Truck vor Ort. Als Sommerprojekt steht dieser derzeit am Fusse des Hochhauses und bietet beispielsweise Poulet oder Gemüse am Spiess. «Auf so einen Event haben wir gewartet», sagt Clouds-Sprecherin Larissa Périat.

Auch die Kaffeerösterei Black and Blaze von Claude Stahel ist mit seinem Kaffeewägeli am Festival dabei: «Was Vania und Katja anpacken, ist immer eine gute Sache und ich möchte das Festival gerne mit meinem exklusiven Kaffee aus aller Welt bereichern.» Und die Cupcake-Bäckerin Michelle Burke bringt noch eine süsse Note an den Food-Markt: «Von mir aus könnte es jede Woche so einen Markt geben.»

(kv)