Zürich

07. April 2009 15:49; Akt: 07.04.2009 15:51 Print

Sans Papiers protestieren gegen Kriminalisierung

Eine Gruppe von Sans Papiers hat am Dienstagnachmittag in Zürich-Oerlikon dem Migrationsamt einen Protestbrief übergeben. Darin beschweren sie sich über ihre «systematische Kriminalisierung».

Fehler gesehen?

Ihnen sei jeglicher Ausweis weggenommen worden, auch die Behelfsausweise, welche die Notunterkünfte ausstellten, kritisieren die Sans Papiers gemäss einer Mitteilung. Komme jemand in eine Polizeikontrolle, so werde er deshalb in der Regel wegen Verdachts auf illegalen Aufenthalt inhaftiert.

An dem Protestmarsch zum Migrationsamt nahmen nach Polizeiangaben 40 bis 50 Personen teil. Nach Angaben der Organisatoren waren es etwa 100 Teilnehmende.

(sda)