Zürich

21. Mai 2017 03:42; Akt: 21.05.2017 18:11 Print

Südkurve feiert Aufstieg auf dem Kanzleiareal

Trotz Niederlage gegen den FC Wil haben sich einige Hundert FCZ-Fans zu einer inoffiziellen Feier versammelt. Anwohner ärgerten sich über den Lärm – und den Abfall.

FCZ-Fans in Feierlaune. (Video: Zaky Sayid)
Zum Thema
Fehler gesehen?

So hatten sich die FCZ-Fans den ersten Auftritt ihrer Mannschaft nach dem Aufstieg bestimmt nicht vorgestellt: Im Letzigrund setzte es am Samstagabend eine 0:2-Niederlage ab, notabene gegen den Tabellenletzten Wil. Den über 10'000 Zuschauern hats die Laune dennoch nicht verdorben. «Hauptsache Aufstieg», sagte einer auf der Tribüne. «Zum Glück sind wir schon oben», raunte ein anderer.

Nach dem Schlusspfiff bedankten sich die FCZ-Spieler bei der Südkurve zwar artig für die beeindruckende, 90-minütige Dauer-Unterstützung. Doch Feststimmung wollte mit Blick auf das Resultat dann doch nicht so recht aufkommen.

Ärger wegen Abfall nach Südkurven-Party

Diese gabs dann später im Kreis 4 auf dem Kanzleiareal. Dort versammelten sich nach 22 Uhr mehrere Hundert meist sehr junge FCZ-Fans, vornehmlich aus der Südkurve, zu einer inoffiziellen Aufstiegs-Feier mit Sound, viel Pyro und Schlachtgesängen wie diesem hier: «Und so ziehen wir in die Nati A und wir werden wieder Schweizer Meister sein, oh FCZ.»

«Kiesplatz für Familien unbrauchbar»

Laut Michael Wirz, Sprecher der Stadtpolizei Zürich, verlief die Feier «weitgehend friedlich». Kurz nach Mitternacht ereignete sich an der Ecke Lang-/Anwandstrasse eine Schlägerei unter Fans. Ein 20-jähriger Schweizer musste mit Kopfverletzungen ins Spital. Die Täter sind unbekannt. Um etwa 1 Uhr sei der Sound abgestellt worden, kurz nach 2 Uhr sei das Areal weitgehend leer gewesen. Aus dem Quartier seien einige Lärmklagen eingegangen.

Anwohner sind auch am Tag danach noch verärgert über das Ganze: «Was die Fans hinterlassen haben, ist einfach nur zum Kotzen», sagt eine Frau. Es wimmle selbst am Mittag noch von Bierdosen und Glasscherben. «Der Kiesplatz ist für Familien absolut unbrauchbar.»


Das Kanzleiareal am Tag danach. (Video: Leser-Reporter)

Die Spieler blieben der inoffiziellen Feier übrigens fern. Die offizielle Aufstiegsfeier des FCZ steigt am 3. Juni im Anschluss an das letzte Heimspiel gegen Wohlen. Damit die Ränge dann auch ordentlich voll sind, kosten Tickets nur 15 Franken.

(roy/rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kusi K. am 21.05.2017 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Fans?

    Hoffen wir, dass der FCZ sportlich die Liga etwas aufmischt... Aber bitte lass diese Fans Zuhause - es war schlicht friedlicher ohne die!

    einklappen einklappen
  • Kevin am 21.05.2017 06:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fähnchen im wind

    Ich kann mich noch dran erinnern, als sie abstiegen. Damals mussten die spieler sich vor den wütenden fans in sicherheit bringen. Und nun werden sie gefeiert. Das nenn ich mal fähnchen im wind.

    einklappen einklappen
  • Nicklaus am 21.05.2017 06:19 Report Diesen Beitrag melden

    Der Fussballclub ist ok.

    Aber seine Fans sollt man in allen Schweizer Stadien verbannen!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Basels Finest am 22.05.2017 14:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für was die Freude

    Unnötig freuen die sich für was den? Besser dort geblieben und Meister werden als aufsteigen um FC BASEL's rücken zu massieren mehr ist nicht

  • MadChengi am 22.05.2017 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach friedlich bleiben...

    Party = OK!!! Aber warum muss jedesmal einer auf den Friedhof oder ins Spital! - das war früher anders....so böd, so sinnlos!

  • jane marple am 22.05.2017 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ansprüche nach unten schrauben

    was die polizei "friedlich" nennt... die schrauben ihre ansprüche immer weiter runter. sowas nenn ich nicht friedlich! und wer zahlr die reinigung des platzes? einmal mehr die allgemeinheit inklusive all derer, die nichts damit zu tun haben. diese kosten sollte der verein übernehmen.

  • Afrika-Rolf am 21.05.2017 23:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lieber selber Fussball spielen!

    Ich finde Fussball schauen ist etwas für Langweiler und natürlich sehr schön für Krawallbrüder. Ich habe immer lieber selber Fussball gespielt! Es ist wie Politik machen oder am Stammtisch eine grosse Röhre führen!

  • zero am 21.05.2017 18:11 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig Traurig

    oh da hat es ein bisschen Abfall gegeben und die Zürcher gehen auf die Barrikaden:)

    • Roger am 22.05.2017 08:53 Report Diesen Beitrag melden

      @zero

      genau. Und die gleichen Leute, die sich hier über Lärm und Abfall beschweren, findet man dann an der Street Parade, wo es ja immer gemütlich ruhig und sauber zu und her geht.

    einklappen einklappen