Zürich-Nord

09. November 2017 13:56; Akt: 09.11.2017 16:12 Print

Vater und Sohn von Tram angefahren und verletzt

Bei der Tramhaltestelle Oerlikerhus hat ein Tram einen Mann und seinen Sohn angefahren. Die beiden wurden verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Es passierte am Donnerstagmittag bei der Tramhaltestelle Oerlikerhus: Ein Vater überquerte mit seinem Sohn im Bereich des Fussgängerstreifens die Thurgauerstrasse. Gleichzeitig näherte sich ein Tram der Linie 11, das in Richtung Oerlikon unterwegs war.

Bei der Einfahrt in die Haltestelle kam es zum Zusammenprall zwischen den beiden Fussgängern und dem herannahenden Tram. Dabei wurde der Sohn leicht verletzt, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Die Sanität brachte ihn zur Überprüfung ins Spital. Schutz & Rettung musste auch den Vater mit bisher nicht genau bekannten Verletzungen ins Spital fahren.

Spezialisten des unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei klären die Unfallursache ab. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alfred Eisler am 09.11.2017 14:08 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Gilt eigentlich der Satz "Luege Lose Laufe" nicht mehr?

    einklappen einklappen
  • Marc am 09.11.2017 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch schnäu Gäu

    Das Tram hat Vortritt weil es unter dass Eisenbahngesetz gehört. Leider werden Gesetze sowieso grösstenteils missachtet und viele machen sich einen Sport daraus! Ein Trämlifahrer

    einklappen einklappen
  • Anton Keller am 09.11.2017 16:28 Report Diesen Beitrag melden

    Bewundere Tramchauffeure

    Die Fussgänger laufen in der Stadt mit Trams umher mit Blick auf Smartphone oder Ohrstöpsel, weder links noch rechts schauend, einfach los. Habe schon Viele gesehen die dann erst im letzen Moment das Tram bemerkt haben, meistens erst durch Hupen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alesandro Pianari am 09.11.2017 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weiter so!!!

    Ist doch kein Problem der Fussgänger hat das Recht unters Auto oder Tram zu gehen!!! Ich brauche kein Fussgängerstreifen aber gehe nie unters Auto da ich schaue und warte!!!

  • roll2go am 09.11.2017 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apropo Fussgänger ...

    ... die meisten sind nachts völlig dunkel bis schwarz angezogen. Viele "stechen" dabei unvermittelt aus dem Dunkel heraus über den Fussgänger-Streifen - ohne sich auch nur im Geringsten nach herannahenden Autos umzusehen. Selbst wenn man bremsbereit und mit höchstens 30 oder 40 fährt im 50er-Bereich, ist ein normales bremsen bis zum Stillstand so nicht mehr möglich. Das haben wir dem unmöglichen Gesetz zu verdanken, dass Fussgänger ohne Rücksicht und Zeichen die Strasse überqueren dürfen.

    • Ernst Rottmair am 11.11.2017 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @roll2go

      Dieses aberwitzige Gesetz hätte so nie in Kraft gesetzt werden dürfen!!!!!!

    einklappen einklappen
  • Augenzeuge am 09.11.2017 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für alle Besserwisser

    Ich war heute vor Ort und habe es live gesehen, das Kind wollte die Strasse überqueren, wo der Vater dies bemerkt hatt sprang er dem Kind hinterher und rette somit seinen eigenen Sohn und sein Leben gefährdet. Bitte hört auf Vorurteile zu bringen!!!!

    • Tömmeli am 10.11.2017 19:56 Report Diesen Beitrag melden

      Besser gucken..

      hmmmm.... also der war alt genug um alleine zu laufen und hat nicht geschaut. Der Vater hat Ihn wohl gerettet, aber nur weil der Sohn sich komplett fahrlässig verhalten hat. Der Fahrer verdient Applaus, geht echt lange so ein Tram zu stoppen.

    einklappen einklappen
  • Elisabeth am 09.11.2017 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kaum vorstellbar

    Diese Tram-Strasse und Strasse ist sehr übersichtlich, weil schnurgerade. Verstehe nicht wieso viele hier Unfälle haben...

  • M.Müller am 09.11.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Besserung

    Ich kenne diese Strecke! Da siehst du mindestens 2km weit. woher das Tram zu fahren kommt, Und muss auch zu hören sein. Meiner Meinung nach wahr es ein blöder Unfall! Menschen machen sehr viele Fehler! Gebe keines weges dem Tramfahrer die Schuld. Und an den betroffenen alles Gute, und gute Besserung. Jeder kann von einer unangenehmen oder sogar schon bränzlige Situation im Strassen und Tramverkehr erzählen.