Nur für kurze Zeit

12. September 2017 19:28; Akt: 12.09.2017 19:59 Print

Ikea eröffnet Store an der Zürcher Bahnhofstrasse

Kein Witz! Das Möbelhaus Ikea ist ab nächsten Samstag an der noblen Zürcher Bahnhofstrasse präsent - wenn auch nur für eine beschränkte Zeit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Verdutzt bleiben Passanten vor dem Ladenlokal an der Zürcher Bahnhofstrasse 89 stehen. Wo bis vor Kurzem das Konkurs gegangene Mode-Unternehmen Yendi Klamotten verkaufte, prangt seit neuestem ein gelbes Ikea-Logo.

Umfrage
Wo kaufen Sie Ihre Möbel?
5 %
49 %
10 %
5 %
4 %
5 %
11 %
11 %
Insgesamt 3775 Teilnehmer

Stadtzürchern, die nun denken, sie könnten sich künftig die Fahrt nach Spreitenbach oder Dietlikon sparen, sei jedoch gesagt: Es handelt sich bloss um einen Pop-up-Store für eine beschränkte Zeit. Auf drei Stockwerken findet «ein innerstädtisches Publikum ausgewählte Objekte von IKEA sowie viel Inspiration rund um das Wohnzimmer und diverse Workshops», wie Ikea in einer Medienmitteilung vom Dienstag schreibt. Die Eröffnung ist am kommenden Samstag.

«Mit dem Pop-up in Zürich schaffen wir einen neuen Begegnungsort mit unseren Kunden und sammeln neue Erfahrungen und Erkenntnisse im Zusammenspiel zwischen Showroom und Onlinehandel, mitten in der City», wird Ikea-Marketingchef Simon Wirth in der Mitteilung zitiert.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joelle Rytz am 12.09.2017 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hot dog

    Gibt es auch die beliebten IKEA Hot-dogs?

    einklappen einklappen
  • B. M. am 12.09.2017 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Idee

    Super, dann transportieren wir die Bretter mit dem Tram, inkl. 3x umsteigen.

    einklappen einklappen
  • Zürcher am 12.09.2017 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Einmal mehr Einheitsbrei

    Die Bahnhofstrasse hat einmal mehr gezeigt dass sie nichts mehr zu bieten hat. Nur grosse Highendbrands und günstig-Produkte Marken gesellen sich an der Bahnhofstrasse aber für ein bezahlbares Kaffee oder einen Franz Karl Weber reicht es nicht mehr. IKEA macht da keinen Unterschied.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anna aus Thun am 15.09.2017 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Aufmischung zum Einheitsbrei an der Bahnhofstrasse

    Idee, man kann ja immer noch vorort fahren, aber mal schon sich inspirieren lassen. Bestellen und nach Hause bringen Aufmischung zum Einheitsbrei an der Bahnhofstrasse ! ! Congratulation

  • Thomas am 14.09.2017 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke

    Billig Möbel? Nein danke, ich kaufe nur Natuzzi oder bei Möbel Pfister.

  • Privatsphärist am 13.09.2017 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bei der Umfrage fehlt der Punkt:

    Das geht absolut niemanden was an!

  • Chengi am 13.09.2017 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Supi

    Dann könnte ich endlich das vermaledeite Regal ohne Lieferkosten von 99.- CHF posten und im Tram heim schleppen :OD!

  • Manu am 13.09.2017 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Viel daran verdient

    Da sieht man was für eine Marge draufgehauen wird. Ikea der Schrott ist geschenkt noch zu teuer.