Blechschaden

17. Dezember 2008 08:36; Akt: 17.12.2008 12:58 Print

70 Verkehrsunfälle im Kanton Zürich

Der Schneefall hat heute im Strassenverkehr zu zahlreichen Blechschäden geführt. Sechs Personen wurden bei den Unfällen verletzt. Die Situation beruhigt sich langsam.

Bildstrecke im Grossformat »
Spektakulärer Unfall in Ennetmoos: Ein Auto rutscht von der Strasse ab, ein Rad kommt auf einem parkierten Auto zu stehen, das andere bleibt in der Luft. (iPhone-Reporter Sandro Meier) Die Zürcher Polizei, Dein Freund und Helfer. (Leserbild: Patrick Stähler Ein Lastwagen blockiert ganze Strasse - ein Bild, dass heute viele Gegenden in der Schweiz prägte. (Bild: Mobile-Reporter Jan Urban) Bahnhof Bern im Schnee. (Bild: Mobile-Repoerter Oliver Berchtold) Bern, Wyleregg um 7:00 Uhr - nichts geht mehr. (Bild: Mobile-Reporter Urs Stucki) Starker Schneefall ab Mittwoch morgen verwandelte Basel und seine Region wieder in eine Winterlandschaft. (Bild: Mobile-Reporter Martin Graf) Der Winter hat die Schweiz fest im Griff. Bahnhof-Unterführung Winterthur. (Bild: Mobile-Reporter Andreas Tylmann) Stauffacherstrasse Bern. (Bild: Mobile-Reporter Christian Roland) Dietikon (ZH) am frühen Morgen. (Bild: Mobile-Reporter Ramona Hinnen) Langes Warten am Zürcher Bahnhofquai. (Bild: Oliver Müller) Raucherterrasse der Tamedia an der Zürcher Werdstrasse. (Bild: Mobile-Reporter) Ein Bus in Fällanden (ZH) auf Abwegen. (Bild: iPhone-Reporter Falk Lademann) Ein Bus der Zürcher Verkehrsbetrieb blockiert die Manessestrasse. (Bild: iPhone-Reporter Victor Masopust) «Nichts geht mehr an der Stadgrenze Zürich(Kilchberg)», schreibt iPhone-Reporter Philippe Hartung. Schneechaos in Baden und Umgebung. (Bild: iPhone-Reporter Cris) Schnee in einer Stadt wie Zürich sieht schön aus, bringt aber auch Gefahren mit sich. (Bild: Mobile-Reporter) Der Bahnhofplatz in Bern unter einer dicken Schneedecke. (Bild: Mobile-Reporter) Ein Chauffeur auf der Rampe zur Hardbrücke in Zürich lernte die weisse Pracht von der unangenehmen Seite her kennen. (Bild: iPhone-Reporter Curdin Baselgia) Automobile Winterolympiade 2008 nennt dieser iPhone-Reporter die Verkehrverhältnisse in Zürich. Bei der Haltestelle Stauffacherstrasse in Zollikofen-Bern gabs am Morgen kein Weiterkommen. (Bild: iPhone-Reporter Roger Perren) Zürich. (Bild: Mobile-Reporter) Heute morgen um 4 Uhr in Widnau SG. Niemand würde hinter der roten Backsteinmauer das Freibad vermuten, schreibt Mobile-Reporter Beat Hemmi. Auch in Marly FR liegt viel Schnee auf den Strassen. (Bild: iPhone-Reporter) Zürich (Bild: Mobile-Reporter) Erlenbach ZH (Bild: iPhone-Reporter) Bahnhof Erlenbach. (iPhone-Reporter) Winterferienstimmung im Zürcher Kreis 5. (Bild: iPhone-Reporter) Die Stauffacherstrasse in Bern. (Bild: Mobile-Reporter Martin Abegglen) Schneetreiben auf der Autobahn A1 zwischen Brüttisellen und Winterthur. (Bild: iPhone-Reporter Oliver Bamert) Bern. (Mobile-Reporter) Schnee bei einer Autotuninggarage in Thun. Auf den Dächern liegen bereits gut geschäzte 20cm Schnee. (Bild: Mobile-Reporter Thomas G.) Auch in Wünnewil FR schneite es heftig, schreibt Mobile-Reporter Martin Müller. (Bild: Mobile-Reporter) (Bild: Mobile-Reporter) Wolhusen LU (Bild: Mobile-Reporter) Und es schneit immer noch, berichtet Mobile-Reporterin Olivia Schuhmann aus Fischbach-Göslikon AG. Zürich-Leutschenbach. (Bild: Mobile-Reporter) Köchlistrasse in Zürich. (Bild: Mobile-Reporter) Die Weihnachtsbeleuchtung von Mobile-Reporter Remo Suter in Cham muss vom Schnee befreit werden. Leere Strassen und belebte Trottoirs beim Römerhof in Zürich. (Bild: Mobile-Reporter) Zürich-Affoltern. (Bild: iPhone-Reporter Francisco Keimer) Köchlistrasse in Zürich. (Mobile-Reporter Pablo) Zürcher Steinfels-Areal. (Bild: iPhone-Reporter Jörg Lorenz) «Tischlein deck dich», schreibt iPhone-Reporter Stephan Doerig zu seinem Bild aus dem Berner Zentrum. Langenthal. Brunnadernstrasse in Bern. (Bild: iPhone-Reporter Konrad Weber) Stau im Tunnel bei Frick Richtung Zürich. (iphone-Reporter Thomas Alt) Bahnhof Bern. (iPhone-Reporter Konrad Weber) Eigerplatz in Bern. (Bild: Mobile-Reporter) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Zürich Oerlikon (Bild: Mobile-Reporter Daniel Schaller) Autobahn Bern Ostring (Bild: Mobile-Reporter) Zürich Schwamendingen (Bild: Mobile-Reporter Dominik Gräub) Zürich Schwamendingen (Bild: Mobile-Reporter Dominik Gräub) Bern, Weissbühl um 10.00 Uhr. (Bild: Mobile-Reporter Kilian) Schneestadt Bern heute Morgen um 10.30 Uhr. (Bild: Mobile-Reporter Markus Born) Lausanne (Bild: iPhone-Reporter Mudry) Bei dem Anblick bekam iPhone-Reporter Dominik Eggimann Lust auf einen Donut. Mehr Schnee als Vogelhaus. Laupen BE. (Bild: Mobile-Reporter Markus Schlegel) So schön ist der Winter in Bern. (Bild: Mobile-Reporter Franz) Mutschellen AG morgens 9 Uhr. (Bild: iPhone-Reporter J. Steiner) Schnee in Cortébert (Berner Jura) und es schneit immer noch... (Bild: iPhone-Reporter Tom) Schneechaos in Graubünden. (Bild: Mobile-Reporter) Lausanne (Bild: Mobile-Reporter) Zürich Oberland (Bild: iPhone-Reporter Christoph) Auf der Strecke Gutenswil Richtung Fehraltdorf wurde die Strasse mittlerweile durch die Polizei gesperrt. (Bild: iPhone-Reporter Christoph)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Zusammenhang mit den Schneefällen ist es am Mittwochmorgen im Zuständigkeitsgebiet der Kantonspolizei Zürich zwischen 05.00 und 11.30 Uhr zu insgesamt 70 Verkehrsunfällen gekommen. Dabei wurden sechs Personen verletzt. Die Höhe der Sachschäden lässt sich noch nicht beziffern.

Die Verkehrsunfälle und Verkehrsbehinderungen verteilten sich auf das ganze Kantonsgebiet. Die Unfallursachen sind in den meisten Fällen das Nichtanpassen der Geschwindigkeit an die Strassenverhältnisse sowie das Nichtbeherrschen des Fahrzeuges.

Die Strassenverhältnisse haben sich mittlerweile normalisiert. Die Verbindungsstrassen Dübendorf Richtung Geeren und Witikon Richtung Zoo sind seit 11:15 Uhr wieder geöffnet.
Die Kantonspolizei Zürich empfiehlt jedoch, die Geschwindigkeiten den ungewohnten Fahrbahn- und Sichtverhältnissen anzupassen. Es ist mit längeren Bremswegen zu rechnen.

Auch der Verkehr in der Stadt Zürich litt heute Morgen unter dem starken Schneefall. Die Hardbrücke war vorübergehend gesperrt, nachdem Lastwagen die Rampe nicht mehr hoch kamen. Gesperrt sind weiterhin zahlreiche Strassen. Betroffen sind unter anderen die Gsteig-, Kinkel-, Schauenberg-, Trichtenhausen- und Klosbachstrasse sowie die Alte Waldegg. Die Stadtpolizei verzeichnete rund ein Dutzend Unfälle, wie sie gegenüber 20 Minuten Online mitteilte.

Auch der Busbetrieb ist stark beeinträchtigt. Insgesamt seien 19 Strecken für den Busbetrieb gesperrt, hiess es am Mittwochmorgen bei der VBZ- Leitstelle. Der Tramverkehr funktioniere noch einigermassen.

Angst vor feststeckenden Autos

Solange es weiter schneie, blieben die betroffenen Buslinien unterbrochen. Die Trams fahren noch alle, allerdings unregelmässig. Die VBZ hoffen, dass es nicht zu Streckenblockierungen durch steckengebliebene Autos oder Lastwagen kommt.

Bisher keine grösseren Probleme hat der Zürcher Flughafen mit dem Schnee. Die ersten morgendlichen Flüge seien - zum Teil mit kleineren Verspätungen von bis zu 20 Minuten - problemlos abgewickelt worden, sagte Unique-Sprecherin Sonja Zöchling auf Anfrage.

Annullationen von Flügen habe es noch nicht gegeben. Da es nicht nur in der Schweiz schneie, sei es durchaus möglich, dass die Fluggesellschaften im Laufe des Tages noch einzelne Flüge streichen werden, sagte Zöchling.

(sda/meg)