Wädenswil ZH

13. Juni 2018 08:03; Akt: 13.06.2018 11:44 Print

Mann (60) wird nach Crash von Auto erfasst und stirbt

Auf der A3 in Richtung Zürich sind drei Autos verunfallt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Ein Mann wurde tödlich verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der A3 bei Wädenswil hat sich kurz nach 5 Uhr ein Unfall ereignet. Die Autobahn war in Richtung Zürich gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Laut TCS betrug der Zeitverlust rund eine Stunde. Der Stau hat sich mittlerweile aufgelöst, die Strecke ist wieder frei.


Wie es bei der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage heisst, sind drei Fahrzeuge in den Unfall involviert. Auf dem Überholstreifen kollidierte das Auto eines 60-Jährigen mit dem Auto eines 28-jährigen Fahrers. Beide stiegen nach dem Unfall aus ihrem Fahrzeug aus und wollten sich in Sicherheit bringen, wie die Kapo Zürich mitteilt.

Ein Toter, ein Leichtverletzter

Ein Auto prallte in eines der stehenden Unfallfahrzeuge. Die beiden Männer wurden erfasst. Der 60-Jährige verstarb noch auf der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Der 28-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Die Kantonspolizei Zürich sucht nun Zeugen: Personen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Kapo Zürich zu melden.

Voraussichtlich um 9 Uhr geräumt

Weil viele Verkehrsteilnehmende dem Stau auf der A3 ausweichen wollten, staute es auch über den Seedamm Richtung Rapperswil, auf der Hauptstrasse zwischen Altendorf und Wädenswil sowie auf dem gesamten umliegenden Strassennetz, wie Viasuisse mitteilte.

Stau auf A4 bei Islisberg-Tunnel

Kurz vor sieben Uhr ereignete sich auf der A4 zwischen Affoltern am Albis und dem Islisberg-Tunnel vermutlich ein Unfall, wie ein Leser-Reporter berichtet. Derzeit ist der rechte Fahrstreifen gesperrt. Laut TCS muss mit einem Zeitverlust von bis zu 20 Minuten gerechnet werden.

(woz)