Kosmetik

05. März 2018 05:42; Akt: 05.03.2018 05:42 Print

In Zürich gibts jetzt Beauty-Salons für Männer

Schönheitsangebote für Männer liegen im Trend: In Zürich haben gleich zwei Beauty Salons für Männer eröffnet – und gehören zu den ersten in der Schweiz.

In Zürich hat das erste Nagelstudio für Männer eröffnet.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Schweizer Premiere – in der Stadt Zürich gibt es gleich zwei neue Beauty Salons, die ausschliesslich für Männer sind. «Wir sind schweizweit das erste Nagelstudio nur für Männer», sagt Lucy Johnson, Inhaberin von Nailsmith and Johnson an der Stockerstrasse.

Umfrage
Wie finden Sie Beauty Salons für Männer?

Dementsprechend wurde die Einrichtung rustikal und männlich gehalten: Holzboden, dunkle Ledersessel, gedeckte Farben – und auf Wunsch «bekommen sie auch ein Bier oder einen Whiskey.» Eine Maniküre gibt es ab 35 Franken, bei der Pediküre muss man mit mindestens 45 Franken rechnen.

Business-Männer und Handwerker sind interessiert

Johnson arbeitet schon lange in der Beauty-Branche und fand es schade, dass es so viele Angebote nur für Frauen gibt: «Viele Frauen aus meinem Bekanntenkreis sind der gleichen Meinung und finden es cool, dass sie ihre Männer nun zu uns schicken können für eine Maniküre oder Pediküre.»

Aber auch bei den Männern selber kommt das Angebot im Kreis 2 gut an – schon vor der Eröffnung habe es aufgrund des Schaufensters viele Terminanfragen gegeben. Und obwohl das Nagelstudio mitten in einem Business-Viertel ist, «kommen auch Handwerker auf unser Angebot zurück.» Generell hätten Männer aber schon noch Hemmungen beim Aufsuchen von Beauty-Salons.

Das Rundumpaket gibt es im Zürcher Seefeld

Das bestätigt auch Angelika Müller, Geschäftsführerin des Beauty Salon Man’s Place im Zürcher Seefeld, der im Januar eröffnet hat: «Darum sind wir ausschliesslich für Männer da, die sich in einer angenehmen Atmosphäre entspannen und pflegen lassen können.» Und auch Müller sagt, «wir sind schweizweit der erste Kosmetik-Salon für Männer.»

Durch die Lage im Kreis 8 würden vor allem Männer vorbeikommen, die im Quartier arbeiten oder wohnen. «Besonders beliebt sind Gesichtsbehandlungen, Maniküre/Pediküre sowie Haarentfernungen», sagt Müller. Eine Maniküre ist ab 49 Franken buchbar – eine Gesichtspflege gibt es ab 119 Franken.

Trend hat auch mit Social Media zu tun

Die hohe Nachfrage nach Schönheitsangeboten beobachtet auch Bea Petri: «Immer mehr männliche Kunden haben ein Bewusstsein für ein gepflegtes Aussehen entwickelt», sagt die Inhaberin der Schminkbar in Zürich. Irène Schäppi, Beauty-Expertin bei 20 Minuten Friday, sieht diese Trend-Entwicklung ähnlich: «Das hat aber auch mit Social Media zu tun.» Männer würden vermehrt darauf Wert legen, sich im besten Licht zu präsentieren – «und dazu gehört eben auch ein gepflegter Look.»

(mon)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurt am 05.03.2018 07:06 Report Diesen Beitrag melden

    Urban Style

    Gesichtspflege zu 119. Sowas kann man nur in einer Stadt anbieten wo die Leute vor lauter Dekadenz nicht mehr wissen wohin mit dem Geld.

    einklappen einklappen
  • Bjørn am 05.03.2018 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Männer?

    Es wird immer schlimmer mit den Männern. Zuerst Frauenhosen, dann gezupfte Augenbrauen und jetzt noch Beauty Salons.

    einklappen einklappen
  • Hösch am 05.03.2018 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verweiblichung

    Der Mann verweiblicht! Schade Die Welt braucht ubbedingt wieder echte Kerle.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mann am 05.03.2018 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mann=Frau

    Der Mann hier ist bald nur noch ein Mann wenn es um den Job geht. Da er mehr als eine Frau verdient. Sogar den Vaterschaftsurlaub muss er haben. Es gibt bald mehr Männer Kleidergeschäfte und Coiffeure als für Frauen. Viele Frauen können sich die Preise gar nicht mehr leisten. Bin selber Mann und finde es übertrieben!

  • anonym am 05.03.2018 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Ich finde das super das sich Männer immer mehr von der Ketten der Gesselschaft trennen. wieso gibt es aber nicht einfach unisex Kosmetik läden?

  • Kastrat am 05.03.2018 07:40 Report Diesen Beitrag melden

    Back to the roots

    ich denke, wir wir Männer sollten uns langsam wiedermal selbstreflektieren und überlegen was ein (richtiger) Mann ausmacht. Sind es Frisuren, schöne Posen, rasierte Körper oder so narzisstisch wie möglich!? Wo steuern wir hin..

    • Fernanda am 05.03.2018 10:16 Report Diesen Beitrag melden

      Was interessiert es euch?

      Und Sie diktieren,was ein richtiger Mann ist,alles klar.Lassen Sie doch endlich die Menschen so leben,wie sie möchten,ohne gesellschaftlichen Zwang.

    • Christian am 05.03.2018 10:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Kastrat

      Sie hätten besser positive Beispiele aufgezählt. Wäre mal gespannt wie die in ihrer Welt aussehen. Wahrscheinlich nur Dinge, die sie selber schon erfüllen. Wer von "richtigen" Männer spricht hat die Sexismus-Debatte verpennt. Viel wichtiger ist dass der Einzelne sich wohl fühlt, als dass er in ein Schema passt das Leute wie sie definiert haben. Meine Vorstellung von mir als Mann sieht auch anders aus als "schön". Aber das ist meine Sache und gilt gewiss nicht für alle Mitmenschen.

    einklappen einklappen
  • Kurt am 05.03.2018 07:06 Report Diesen Beitrag melden

    Urban Style

    Gesichtspflege zu 119. Sowas kann man nur in einer Stadt anbieten wo die Leute vor lauter Dekadenz nicht mehr wissen wohin mit dem Geld.

    • Luckyluke am 05.03.2018 08:22 Report Diesen Beitrag melden

      Armer zürcher

      Ich, zürcher, stell dir vor, ich schwimme nicht im geld.. Ich könnte und will mir dad auch nicht leisten

    einklappen einklappen
  • Hösch am 05.03.2018 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verweiblichung

    Der Mann verweiblicht! Schade Die Welt braucht ubbedingt wieder echte Kerle.

    • Karim am 05.03.2018 10:02 Report Diesen Beitrag melden

      Leben und leben lassen

      Was macht den einen echten Kerl aus? Ich denke da gehen die Meinungen auseinander? Was soll dieses Schubladendenken? Manchmal frage ich mich, ob sich gewisse Männer durch manche Veränderungen in ihrem Sein bedroht fühlen. Fühlst du dich gesellschaftlich unter Druck gesetzt? Was ist es? Schränkt es dich in deinem Leben ein, wenn andere Männer das machen was ihnen gefällt, auch wen es nicht unbedingt dem Pseudo-Ultra Männlichen Bild entspricht? Leben und leben lassen. Vielleicht sollte man sich mehr auf das eigene Leben konzentrieren, anstatt immer mit dem Finger auf andere zu zeigen.

    einklappen einklappen