Baden AG

17. Mai 2018 10:42; Akt: 18.05.2018 08:13 Print

Casino-CEO attackiert Gast im hauseigenen Club

Im Club Joy soll Grand-Casino-CEO Detlef B. einem Gast an die Gurgel gegangen sein. Die Casino-Verantwortlichen bestätigen den Vorfall.

storybild

Im Club Joy des Grand Casinos Baden soll es in der Nacht auf Auffahrt zum Eklat gekommen sein. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

250 Gäste feiern in der Nacht auf Auffahrt eine feuchtfröhliche Party im Club Joy – dem hauseigenen Club des Grand Casino Baden. Die Stimmung ist bei dem jungen Partyvolk ausgelassen. Unter den Gästen ist auch Casino-Chef Detlef B. Doch gegen 2 Uhr kommt es zum Eklat: Der 58-jährige CEO soll einem Gast an die Gurgel gegangen sein, wie der «Blick» schreibt.

Laut Augenzeugen hätte B. zunächst an der Bar wild gestikuliert und den Drink eines Gastes dabei verschüttet. Anstelle einer Entschuldigung sei es dann zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Der CEO soll daraufhin dem Gast an den Kragen gegangen sein, der Gast hingegen soll dem Casino-Chef eine Ohrfeige verpasst haben.

«Der CEO wirkte derangiert und sehr aggressiv»

Dann wollte B. erneut auf den Gast los – die Security musste einschreiten und die beiden trennen. Dabei soll der Casino-Boss kaum zu bändigen gewesen sein: «Er wirkte derangiert und sehr aggressiv», sagte ein Partygast zum «Blick».

Das Casino bestätigt den Vorfall gegenüber der Zeitung: «Wir bestätigen, dass es am letzten Mittwoch im Rahmen einer Party im Club Joy zu einem Missverständnis zwischen einem Gast und unserem CEO gekommen ist, das zu einem Handgemenge führte», erklärte Beat Lehmann, Bereichsleiter Marketing des Grand Casino Baden.

«So eine Aktion passt gar nicht zu ihm»

Man hätte die Situation aber schnell unter Kontrolle gehabt. Zudem wurde auf einen Polizeieinsatz wie auch auf eine Anzeige verzichtet. Die Involvierten haben das Missverständnis laut Lehmann bereinigt und versichern, dass für sie das ganze abgeschlossen sei.

(mon)