Vortrag von Fifa-Boss

04. November 2014 18:11; Akt: 05.11.2014 14:18 Print

Demonstranten stürmen ETH-Gebäude

Ein Vortrag von Fifa-Chef Sepp Blatter erhitzt die Gemüter. Zahlreiche Demonstranten sind am Dienstagabend deshalb ins ETH-Hauptgebäude eingedrungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vortrag zum Thema «Fussball als Lebensschule» von Fifa-Präsident Sepp Blatter hat am Dienstagabend etliche Demonstranten auf den Plan gerufen. Sie riefen vor dem ETH-Hauptgebäude etwa «Scheiss Blatter – scheiss Mafiosi».

Die Polizei brachte sich am frühen Abend in Kampfausrüstung in Position. Um zirka 18 Uhr sah es zuerst so aus, als würde sich die Demonstration auflösen. Doch dann stürmten plötzlich mehrere Dutzend Demonstranten durch einen Seiteneingang in das Innere der ETH. Die Stadtpolizei Zürich bestätigt den Vorfall. Die Demonstranten versuchten in den Vortragssaal zu gelangen und zündeten ausserdem ein paar Rauchbomben. Der Lärm lockte zahlreiche Studenten aus den Hörsälen.

Die Demonstranten versuchten anschliessend, in den Vortragssaal vorzudringen, doch sie bewegten sich zuerst in die falsche Richtung. Dies ermöglichte der Polizei, sich in Stellung zu bringen und sämtliche Eingänge zu blockieren, so dass sich die rund 100 Personen nur in einem Teil des Gebäudes aufhalten konnten, bevor sie sich wieder zurückzogen.

Danach demonstrierten sie offenbar in der Innenstadt weiter. Wegen der Demonstration kam es am Dienstagabend auf den Zürcher Tramlinien 2, 3, 6, 7, 8, 9, 11, 13, 14 und 17 während rund zwei Stunden zu Verspätungen und Umleitungen.


(wed/kko)